Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.11.1975

Weißes System-Rauschen

Klar, daß Trauerwein die Systems besucht - sogar mit Mitarbeitern.

Schönes München! Kalbshax'n und Pschorr-Bräu. Im Pschorr-Keller, ganz nebenan vom Systems-Messegelände, zeigte IBM ihr System -32. Offiziell war die EDV-Mutter ja nicht vertreten. Die dürften sich aber geärgert haben, von wegen des guten Messe-Publikums. Keine See-Leute Ó la CeBit, die einem immer im Fachgespräch dazwischenfunken.

Was bekommt man im Büro nicht alles für Prospekte auf den Tisch. Daß dahinter auch manchmal richtige Firmen stecken, zeigt sich, wenn sie etwa in München richtig ausstellen. Ist dann wohl doch mehr, als der Buntdruck vermuten ließ: Interessante Gespräche über Modems, Minis und Bildschirme. All die farbigen Grafik-Displays. So schön! So bunt! So nutzlos?

Und dann die Exoten. Trauerwein blickte fasziniert auf ein Konsol mit schwarzem Plasma-Display und vielen lustigen gelben Punkten. Daneben Vertriebsgespräch mit Kernforschern: "Da hat der Kollege schon Generator drin, der das weiße Rauschen erzeugt!" Aha! Kurz später: "Wie sonst wollen sie 20 Mega-Hertz messen?"

S. T. wollte nicht und ging nach nebenan zu den vielen schönen Mädchen am Nixdorf-Stand. Mfg.