Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.07.2006 - 

Im Börsenrückblick

Weit vorbei ist auch daneben

Nachdem im April an dieser Stelle bereits vom gelungenen "Turnaround" des Softwarehauses Webmethods die Rede war, hat das Unternehmen die gesamte positive Entwicklung des vergangenen Jahres wieder verspielt - an nur einem Tag. Grund war eine Umsatz- und Gewinnwarnung für das erste Fiskalquartal (Ende: 30. Juni), in dem der Spezialist für die Applikationsintegration sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis die eigenen Ziele überraschend weit verfehlte: Statt eines Profits von einem bis fünf Cent je Aktie erwartet Webmethods einen Verlust von zwölf bis 15 Cent je Anteilschein. Und statt eines Umsatzes von 51 Millionen bis 53 Millionen Dollar hat das Unternehmen nach vorläufigen Zahlen lediglich Einnahmen von 44 Millionen bis 45,5 Millionen Dollar errechnet.

Webmethods sprach als Begründung für die schlechten Zahlen von "zusätzlichen Schritten im Beschaffungsprozess der Kunden", die man nicht vorausgesehen habe. Am Branchensegment kann es jedenfalls nicht liegen, dass die Zahlen von Webmethods so schwach ausgefallen sind: Wettbewerber Tibco hatte am Tag zuvor Umsätze und Erträge für den gleichen Zeitraum präsentiert, die über den Prognosen rangierten. (ajf)