Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989

Weiter Race-Projekte für Breitband-Systeme unter Dach und Fach:EG definiert strategischen Telecom-Plan

BRÜSSEL (CW) - Der Aufbau eines effizienten und fortschrittlichen Kommunikationssystems ist nach Meinung des neuen EG-Technologiekommissars Filippo Maria Pandolfi ein "Muß" für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit, der Beschäftigungsentwicklung und damit des Wohlstands in Europa.

Mit der Vorlage des ersten Berichts im Rahmen des Race-Programms - des EG-Forschungsprogramms über fortgeschrittene Kommunikationstechnologien - stellte Pandolfi die allgemeinen Ziele und Prioritäten vor, die in ihrer Gesamtheit den sogenannten "strategischen Plan" ausmachen. Danach empfiehlt die EG-Kommission unter anderem die folgenden Vorgehensweisen:

- Bis 1992 sollen die Regierungen die Bedingungen und die notwendigen Vorschriften für die Einführung eines ganz Europa umfassenden Systems fortgeschrittener Kommunikation gemeinsam definieren;

- bis Mitte 1989 bereits sollen die Fernmeldeverwaltungen einen abgestimmten Ansatz samt Zeitplan für die Entwicklung und Nutzung der Infrastrukturen für die Breitband-Kommunikation vorlegen ;

- bis 1990 sollen dieselben Einrichtungen einen Entwurf für ein "memorandum of understanding" zum Thema "Verstärkte Zusammenarbeit bei Weitverkehrsverbindungen und -diensten" vorlegen;

- bis Ende 1990 sollen die Anbieter von Dienstleistungen einen Anforderungskatalog in puncto Technik, wirtschaftliche Bedingungen sowie Vorschriften ausarbeiten, um die Breitband-Kommunikation rasch nutzen zu können;

- bis Mitte 1989 sollen sich die Fernmeldeverwaltungen, die Dienste-Anbieter und die Telematik-Industrie auf ein "memorandum of understanding" einigen, mit dem der Start einiger Breitband-Pilotversuche eingeleitet wird;

- bis 1989 soll der Forschungsbereich auf Einrichtung und Betrieb der integrierten Dienste, der ortsfesten und beweglichen Anwendung, der Techniken für Prüfung und Erprobung von Ausrüstungen sowie der Funktionsweise von Diensten ausgeweitet werden;

- die europäischen Normenorganisationen sollen ihre Bemühungen um internationale Normung der Breitband-Netzdienste verstärken und koordinieren;

- und schließlich sollen sich die Mitgliedstaaten mit dem Problem der Frequenzzuteilung in Europa beschäftigen und bis 1992 eine Rationalisierung in diesem Bereich genehmigen, die die Bedarfs- und Prioritätenentwicklung widerspiegelt.

Die strategische Planung und Spezifizierung sowie die Normenentwicklung sind auch die Schwerpunkte der 40 neuen Race-Forschungsvorhaben, die die EG-Kommission jetzt unter Dach und Fach gebracht hat Mit dieser zweiten Tranche sind inzwischen 90 Prozent der für das Telecom-Programm verfügbaren 1,1 Milliarden ECU (Europäische Währungseinheiten) gebunden. Wie bei anderen EG-Programmen werden jeweils 50 Prozent der einzelnen Projektkosten aus dem EG-Haushalt finanziert, die andere Hälfte wird von den Vertragspartnern aufgebracht.