Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.04.1981 - 

NCR zieht nach:

Weiter steigender Umsatz

ZÜRICH (sg) - Nach IBM hat nun auch die NCR (Schweiz) ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 1980 vorgelegt - allerdings ohne Gewinn- und Verlustrechnung. NCR hat wiederum mit einem kräftigen Umsatzzuwachs auf 245,7 Millionen Franken abgeschlossen. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr (212,3 Millionen) von beachtlichen 15,7 Prozent.

Den Größten Zuwachs hat NCR, auch diesmal wieder mit Computersystemen. Diese Sparte machte über die Hälfte des Gesamtumsatzes, beziehungsweise 83 Prozent des Produkteumsatzes aus; der Zuwachs der Produktgruppe Terminals und Dateneingabesysteme hat sich unerwartet stark verlangsamt.

Erstaunlich Ist der Abschluß des NCR Data Centers, denn andere Rechenzentren haben zur Zeit schwer zu kämpfen. Eine Umsatzzunahme von 14,3 Prozent in diesem Spezialgebiet ist nicht mehr selbstverständlich.

Für NCR-Direktionspräsident Hans Brühschweiler präsentiert sich die Entwicklung der EDV-Industrie "selten klar". Es bestehe nämlich eine Tendenz hin zum Einsatz von Rechnern beziehungsweise Terminals am Arbeitsplatz und damit fort von Insellösungen. Der Computer am Arbeitsplatz ist für ihn "greifbare Realität".

Mit total 2399 Computerinstallationen (Anfang 1981) und 200 im Auftragsbestand, nimmt die NCR in der Schweiz Platz zwei unter den Herstellerfirmen ein, auch vom Personalbestand her der auf 1489 Mitarbeiter erhöht wurde. Die Produktivität pro Mitarbeiter stieg bei NCR von 164 000 auf 180 000 Franken, also um rund 10 Prozent.