Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1988 - 

SPEA Software AG:

Weitere Grafik-Tools jetzt unter DOS-Oberfläche

Den Displaylisttreiber Speafocus für schnelle Bildmanipulationen in Grafik-Konstruktionen mit Autocad stellt die SPEA-Software AG jetzt unter DOS vor. Intern rechnet Speafocus mit einer Auflösung bis zu 32 000 mal 32 000 Bildpunkten. Das virtuelle Bild wird im Videomemory der Grafikkarte Graphiti abgespeichert, zusätzliches Memory ist somit nicht erforderlich.

Im Ausstellungsprogramm hat das Unternehmen ferner eine spezielle Implementierung des Bartels Autorouters, eines Werkzeugs zum Legen von Leiterplatten-Layouts. Die DOS-kompatible Routing-Box ermöglicht Rip up and Retry bei ständiger Speicherung des besten Ergebnisses. Die Anbindung an Topcad, Micad, Caddy und Autocad ist per Diskette möglich.

Für den SPEA-Panther, einem Aufrüstungsboard für PC, steht jetzt die CAD-Software Intergraph Microstation zur Verfügung. Besonderes Merkmal dieser Software ist, daß der Kern unter Unix läuft, die Anwenderschnittstelle jedoch eine DOS-Lösung beinhaltet. Microstation liest und schreibt DOS-Files. Auf Grund der Lösung "Unix under DOS" ist die SPEA-Version von Microstation voll kompatibel zu Workstations.

Die Grafikkarte Graphiti des Unternehmens ist jetzt auch für den IBM-Mikrokanal einsetzbar. Die Auflösung reicht bis 1600 mal 1200 Bildpunkten, bei einer Bildwiederholfrequenz bis 87 Hertz. Mit der Grafikaufrüstung sind nicht nur CAD-, sondern auch DTP-Anwendungen möglich.

Informationen: SPEA Software AG, Josef-Jägerhuber-Straße 7, 8130 Starnberg,

Telefon 0 81 51/22 68, Halle 16, Stand A10