Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.11.1975

Welche Umweltbedingungen braucht ein Computer?

MÜNCHEN - Benutzer von EDV-Großsystemen wissen: Computer brauchen eine "gesunde Umwelt". Nur in den seltensten Fallen wird es jedoch möglich sein, die Installation einer EDV-Anlage unter Berücksichtigung aller technischen, wirtschaftlichen und organisatorischen Notwendigkeiten durchzuführen. Welche Punkte sollten jedoch für das Wohl des Computers in jedem Fall berücksichtigt werden?

Integrierte Schaltkreise, Mikro-Elektronik ... die "Innereien" des Computers sind empfindlicher als die eines EDV-Vertriebsrepräsentanten vor Abschlußverhandlungen. Voraussetzung für eine gute Installation ist eine Planung, die folgende Kriterien beinhalten muß:

Räumliche Voraussetzungen

Klimaanlage

Stromversorgung

Erweiterungsmöglichkeiten

Mit der Planung kann nicht früh genug begonnen werden. Es ist schwer, hier Zeiten anzugeben. Letztlich kommt es auf die Größe der EDV-Anlage an.

Raumplanung

Die eigentliche Arbeit beginnt nach Vertragsabschluß mit der Auswahl und Bewilligung eines geeigneten Computerraumes. Daß im Rechenzentrum auch Operateure, Programmierer und Techniker ihren "Arbeitsplatz" haben, wird bei den Überlegungen über günstige Umweltbedingungen oft nicht genügend berücksichtigt. In jedem Fall zu beachten: Computer sind nicht leise, Computer sind empfindlich gegen Erschütterungen.

Klimaanlage

Datenverarbeitungsanlagen geben im Betrieb zum Teil erhebliche Wärmemengen ab. Diese Werte sind natürlich zu berücksichtigen, wenn die Raumtemperatur innerhalb der vom Hersteller geforderten Grenzen gehalten werden soll. Bei der Auswahl der Klimaanlage sind nach Ansicht von Jürgen Stier, Leiter der Münchener Niederlassung der Stulz Klimatechnik, folgende Wärmequellen außerdem zu berücksichtigen: Beleuchtung, EDV-Personal, Transmission durch Decke, Boden und Wände.

"Die Kunden wissen in der Regel nicht, was auf sie zukommt", vermutet Wolfgang Stier. Nachträgliche Einbauten und Erweiterungen sind umständlich und deshalb teuer.

Zu den Kosten einer Klimaanlage sagt Stier: "Ober den Daumen gepeilt kostet die Klimaanlage eine Monatsmiete. ObÆs teurer wird, erläutert Stier, "hängt von den Kundenwünschen und den baulichen Voraussetzungen ab."

Stromversorgung

Die Elektroversorgung nimmt bei der Gesamtplanung einen besonderen Raum ein. Bei kurzen Spannungseinbrüchen (Gewitter, Beschädigung durch Erdarbeiten, Störungen aus fremden Netzen) können Dateien zerstört werden, die zeitaufwendig neu erstellt werden müssen. Ein "Breakdown" bei On-line-Betrieb kann je nach Art der gelaufenen Jobs mehrere Stunden Wiederanlauf im Rechenzentrum zur Folge haben.

Computer sind wichtige Hilfsmittel zur Unternehmenssteuerung. Fallen Sie aus, kann es um einen höheren Betrag gehen als ein Notstrom-Aggregat kostet.

Vertriebsrepräsentanten arbeiten oft mit dem Argument, daß ihre Anlagen kein Klima brauchen ... Man sollte auch den Technischen Kundendienst vorher zu Wort kommen lassen.

D. Eckbauer