Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2002 - 

Arbeitsmarktbericht 2001

Weniger Stellen für Akademiker

MÜNCHEN (CW) - Elf Prozent weniger offene Stellen für Akademiker registrierte die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung (ZAV), Bonn, im vergangenen Jahr. Dieser Rückgang betraf fast alle Berufsgruppen, Informatiker eingeschlossen.

Insgesamt 163 700 Stellen meldeten Unternehmen im vergangenen Jahr der ZAV als offen. Je ein Viertel der Jobangebote entfiel auf die Ingenieure und auf besonders qualifizierte kaufmännische und Verwaltungsberufe, unter denen die IT-Fachleute mit neun Prozent die wichtigste Gruppe ausmachten.

Während es einzig für Fachärzte, Chemiker, Apotheker, Sozialpädagogen und -arbeiter mehr Stellenangebote gab, zählten die Informatiker zu den Verlierern. Zusammen mit krisengeschüttelten Berufsgruppen wie Architekten, Bauingenieuren oder Geisteswissenschaftlern ist auch ihre Arbeitslosigkeit im vergangenen Jahr überproportional angestiegen: So meldeten sich 1377 Informatiker arbeitslos, was einer Steigerung von 29 Prozent im Vergleich zum Jahr 2000 entspricht. Insgesamt wuchs die Zahl arbeitsloser Akademiker um durchschnittlich 2,4 Prozent. (am)