Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


24.02.1995

Werkzeug zur Entwicklung von 3D-Geometrien

BERLIN (pi) - Die Berliner Tech Soft GmbH hat das Entwicklungs- Tool "Shape" zum Modellieren von 3D-Geometrien vorgestellt.

Die Software, Hersteller ist die US-Firma XOX Corp., basiert im wesentlichen auf Funktionsbibliotheken, ueber die der Konstrukteur Grundkoerper wie Kegel, Zylinder und Freiformflaechen erzeugen und bearbeiten kann.

Ein Objekt laesst sich laut Anbieter mit wenigen Quellcodezeilen komplexen Operationen unterziehen, wenn etwa aus einem Grundkoerper ein 3D-Objekt entstehen soll. Ueber Boolsche Operationen werden fuer 3D-Objekte Vereinigungs- und Schnittmengen berechnet. Mit Shape ist auch die Bearbeitung sogenannter "Non-manifold-Solids" moeglich, das sind Objekte, deren Eckpunkte, Kanten oder Flaechen sich mit denen anderer decken. Kanten, an denen sich zwei Objekte treffen, werden mit einem veraenderbaren Radius abgerundet.

Andere Programm-Features sind die Berechnung von Oberflaechen, Volumen und Schwerpunkten. Mit dem Modellierwerkzeug koennen auch die Materialeigenschaften eines Objekts gespeichert werden. Das Programm ist auf PCs (DOS, Windows und NT) sowie unter verschiedenen Unix-Derivaten einsetzbar. Saemtliche Shape- Entwicklungen koennen auf jeder dieser Plattformen laufen, ohne dass der Quellcode geaendert werden muss.