Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


11.02.1994

Werkzeuge fuer Multithread-Programmierung Sunpro schnuert ein Buendel mit Entwicklungswerkzeugen

MUENCHEN (CW) - Das Sun-Tochterunternehmen Sunpro hat jetzt seine Entwicklungs-Tools fuer das hauseigene Solaris-Unix unter dem Titel "Workshop" zu einem Buendel geschnuert. Dazu gehoeren bekannte Werkzeuge wie Fortran-, C- und C++-Compiler, aber auch neue Produkte zur Multithread-Programmierung wie "Sparc-Works/Impact".

Der Sunpro-Werkzeugkasten wird in vier Konfigurationen fuer C-, C++-, Fortran- und neuerdings auch fuer Ada-Entwickler ausgeliefert. Zur Grundausstattung gehoert jedoch in jedem Fall der "Sparc-Compiler C", der als Verbindungsglied zwischen den drei genannten Programmiersprachen dienen soll. Mit im Lieferumfang enthalten sind das Toolset "Sparc-Works", die Hilfsmittel "Sparc- Works/Teamware Code Management" und die neuen Entwicklungswerkzeuge "Sparc-Works/Impact". Die mitgelieferten Compiler entsprechen den neuesten Release-Staenden. Die Impact- Tools zeichnen sich vor allem durch die Spezialisierung auf Multithread-Entwicklung aus. Dadurch laesst sich insbesondere eine Leistungssteigerung von Anwendungen erreichen, die auf Multiprozessor-Systemen ablaufen sollen. Als besonders nuetzlich hebt der Hersteller vor allem den Thread-sensitiven Debugger fuer C-, C++- und Fortran-Anwendungen hervor, da diese direkt mit den Multithread-Bibliotheken von Suns Solaris-Unix kommunizieren. Zudem wuerden Fortran-Programme automatisch parallelisiert. Die schon laengere Zeit verfuegbaren Sparc-Works-Werkzeuge wurden um Techniken zur Fehlersuche waehrend des Kompilierlaufs erweitert. Ausserdem koennen die Entwickler damit sowohl ihre Sourcecodes als auch kompilierte Programme rasch nach Unstimmigkeiten durch- forsten. Zudem lassen sich unter anderem Funktionsbaeume und C++- Vererbungshierarchieen darstellen. Die Komponente Teamware Code Management dient nicht nur der Versionskontrolle von Programmen innerhalb eines Projekts, sondern auch der Integration und dem Management von spaeter erstellten Softwareversionen.