Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


03.11.2009

Werkzeughersteller Black & Decker wird für 4,5 Mrd USD übernommen

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Werkzeughersteller Black & Decker wird in einer milliardenschweren Übernahme vom Wettbewerber Stanley Works geschluckt. Für die am Montagabend bekannt gegebene Transaktion zahlt Stanley Works 4,5 Mrd USD in eigenen Aktien.

NEW YORK (Dow Jones)--Der US-Werkzeughersteller Black & Decker wird in einer milliardenschweren Übernahme vom Wettbewerber Stanley Works geschluckt. Für die am Montagabend bekannt gegebene Transaktion zahlt Stanley Works 4,5 Mrd USD in eigenen Aktien.

Die beiden Werkzeughersteller versprechen sich aus dem Zusammenschluss Kosteneinsparungen von jährlich 350 Mio USD. Drei Jahre nach der Fusion sollen zudem positive Umsatzsynergien realisiert werden.

Im Rahmen des Aktientauschs erhalten die Aktionäre von Black & Decker für eine Aktie 1,275 Stanley-Aktien. Gemessen am Montagsschlusskurs von 57,57 USD von Black & Decker entspricht dies einem Aufschlag von 22%. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde. Ein Sprecher von Black & Decker rechnet allerdings nicht mit "wesentlichen Wettbewerbsbedenken".

Dies vorausgesetzt werden die Anteilseigner von Stanley Works einen Mehrheitsanteil von 50,5% am fusionierten Unternehmen erhalten. An der Wall Street stieß die Ankündigung des Deals am späten Montagabend auf Zuspruch. Im nachbörslichen Handel schossen die Titel von Black & Decker um rund 24% auf 58,68 USD in die Höhe, Stanley-Papiere kletterten um knapp 5% auf 47,40 USD.

-Von Karen Talley und Anjali Cordeiro, Dow Jones Newswires; +49 (0)69 29725 102, unternehmen.de@dowjones.com (Jay Miller hat zu dem Bericht beigetragen) DJG/DJN/eyh/jhe Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.