Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2001 - 

Industrial & Financial Systems

Werkzeugsatz für Web-Portale

Der schwedische Softwarehersteller Industrial & Financial Solutions (IFS) präsentiert das neue Release seiner Internet-gestützten Unternehmens-Softwaresuite. Das modulare Informationssystem "Applications 2001" soll es Firmen ermöglichen, schrittweise ihr E-Business aufzubauen, indem sie ihre betriebswirtschaftlichen Prozesse an die Web-Anwendungen anschließen.

In der aktuellen Version stellt IFS dazu den neuen Werkzeugkasten "Open Portal Framework" für die Entwicklung von offenen Web-Portalen bereit. Indem das Toolset Geschäftsprozesse aus Marktplätzen, Web-Shops oder ERP-Systemen integriert, sind die Anwender laut Hersteller in der Lage, E-Business-Applikationen über die gesamte Lieferkette zu verknüpfen. Die Infosysteme aller Geschäftspartner stehen somit über das Portal auch anderen Teilnehmern der Wertschöpfungskette zur Verfügung.

Außerdem bietet IFS seine Internet-basierten Produkte und Dienstleistungen nun als Gesamtpaket an. Das Produkt "IFS Engage" soll bei der prozessorientierten Einführung des E-Business durch Entwicklungswerkzeuge, Softwarelösungen, vordefinierte Abläufe und Methodologien helfen. Dabei besteht die Möglichkeit, bereits bestehende IT-Systeme einzubeziehen.

Zusätzlich präsentieren die Schweden neue Komponenten für die Module "Personalwesen", "Projekt-Management", "Logistik" und "Produktion". So erlauben etwa neue Funktionen im Bereich Produktion, dass bei der Fertigung von Varianten Artikelnummern nur einmal angelegt werden müssen, die verschiedenen Versionen lassen sich durch Merkmale oder Ausprägungen differenzieren. Anschließend erstellt das System automatisch neue Stücklisten, Arbeitspläne und Preise.

Die drahtlose Anwendung "E-Service Order" wiederum erlaubt es Außendienstmitarbeitern, ihre Aufträge per PDA oder Mobilfunk zu steuern. Service-Techniker erhalten somit einen direkten Zugriff auf die zentrale Geschäftssoftware und können etwa Aufträge annehmen, Ersatzteile bestellen oder Rechnungen erstellen.

Informationen: IFS Deutschland GmbH & Co.KG, Am Weichselgarten 16, 91058 Erlangen, Tel.: 0 91 31/77 34-105, Fax: 0 91 31/77 34-172, Internet: www.ifsde.com, Halle 20, Stand B21.