Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1975

Werner Jantzen (47), Diplom-Kaufmann und Unternehmensberater in Escheburg, fühlt sich von einer Last befreit: er verkaufte seine Beteiligung an der Hamburger Werner Jantzen KG, RZ (ICL 1903) und Softwarehaus, an die Egon Hahn oHG. Jetzt arbeitet Jantzen

Werner Jantzen (47), Diplom-Kaufmann und Unternehmensberater in Escheburg, fühlt sich von einer Last befreit: er verkaufte seine Beteiligung an der Hamburger Werner Jantzen KG, RZ (ICL 1903) und Softwarehaus, an die Egon Hahn oHG. Jetzt arbeitet Jantzen wieder als freier Unternehmensberater auf dem EDV-Sektor. Dabei hat er sich eine angenehme Spezialität ausgesucht: er berät vor allem Kurverwaltungen, so in Baden-Baden und Wildbad. Die besonderen Org-Probleme von Kurverwaltungen hatte Jantzen 1974 im Rahmen einer RKW-Studie untersucht. Fazit: Kurverwaltungen haben ein dickes Paket von Aufgaben zu lösen, meist aber nur Geld für einen kleinen Computer.

Zur Zeit geht Werner Jantzen in Flensburg einer nicht minder verlockenden Kur nach. Er berät den Bommerlunder-Brenner Detlevsen. os

Heinz Nixdorf (50), Vorstandsvorsitzer, Hauptaktionär und Chefnavigator der Nixdorf- Computer AG, Paderborn, schätzt es auch im Privatleben, hart am Wind zu segeln. Neben Skat und Tennis ist drittes Hobby sein Star-Boot, mit dem er auf zahlreichen internationalen Regatten vertreten ist. Gewohnt, in der täglichen Computer-Regatta in der Spitzengruppe zu schippern, sah sich Heinz Nixdorf Anfang September bei der Starboat-Weitmeisterschaft in Michigan, USA, unversehens ins Mittelfeld zurückverdrängt. Unter 73 Teilnehmern beendete Nixdorf die Regatta-Serie als Nr. 22. Bei der Weltmeisterschaft 1974 in Spanien hatte er immerhin den 8. Platz belegen können. os

Jüfgen Kraus (34), ließ sich von Computern auf Terminals umprogrammieren: am 1.9. 1975 übernahm er die Vertriebsleitung der Hazeltine GmbH, Frankfurt. Unter Geschäftsführer James P. Corrida ist Kraus Chef einer 20köpfigen Vertriebs-Crew (einschließlich Service-Techniker). Kraus war zuletzt als stellvertretender Vertriebsleiter bei ICL, Düsseldorf, tätig. Insgesamt hielt er "International Computers" zehn Jahre lang die Treue. In ICL-Diensten sammelte er Computer-Erfahrung in Südafrika, Osteuropa und Frankreich. Hazeltine setzt auf Kraus, um im BRD-Markt neben teletyp-kompatiblen Terminals (über 1000 lnstallationen seit 1972) auch neue, anspruchsvollere Terminal-Typen, zu vertreiben. os