Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.2007

Wettbewerb: Wer hat die beste Website?

Noch bis Ende September können kleinere und mittlere Unternehmen sich bewerben.

Für die besten Web-Auftritte ist ein Preisgeld von insgesamt 6000 Euro ausgelobt. Das Netzwerk elektronischer Geschäftsverkehr (NEG) schreibt zum zweiten Mal den NEG Website Award aus. Zunächst ermitteln 27 Kompetenzzentren aus allen Bundesländern ihre Landespreisträger, die in der zweiten Stufe für den Bundeswettbewerb nominiert sind. Eine neutrale Jury prämiert aus diesem Kreis die Bundessieger. Zusätzlich wird in Zusammenarbeit mit den Medienpartnern computerwoche und "Handelsblatt online" auf Bundesebene ein Publikumspreis vergeben. Die Bundespreisverleihung wird im Frühjahr 2008 stattfinden.

Teilnehmen können Unternehmen mit bis zu 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie einem maximalen Jahresumsatz von 50 Millionen Euro. Der NEG Website Award 2007 prämiert die besten Web-Seiten. Bewertet wird die Qualität der Zielgruppenansprache.

Dabei ist die Aufbereitung der verfügbaren Information rund um die Produkte und Dienstleistungen ebenso relevant wie die technische Umsetzung geeigneter Funktionen unabhängig davon, ob die Website zur reinen Unternehmenskommunikation, zu Geschäftstransaktionen oder auch zum Vertragsabschluss genutzt werden kann.

Das NEG ist ein Verbund von 25 regionalen Kompetenzzentren für den elektronischen Geschäftsverkehr und einem Branchenzentrum für den Handel. Die Mitglieder unterstützen Mittelstand und Handwerk bei der Einführung und Nutzung von E-Business. Das Netzwerk wird seit 1998 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. (hk)