Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.02.1990 - 

Ein Deal mit Control Data war zuvor geplatzt

Wetterdienst rechnet bei der Vorhersage mit Cray-Super

MÜNCHEN (CW) - Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach wird im Februar oder März zur Wettervorhersage und für Klima-Modellrechnungen einen Cray-Vektorrechner vom Typ Y-MP 4/432 erhalten.

Nach Auskunft von Rechenzentrumsleiter Reiner Lamp beträgt der Auftragswert inklusive zweier Front-end-Rechner und einer Speichereinheit etwa 44 Millionen Mark. Die Vier-Prozessor-Maschine, so eine Pressemitteilung von Cray Research Inc., verwaltet in ihrem Arbeitsspeicher 32 Millionen Worte mit 64 Bit Länge.

Durch das Marketingabkommen zwischen Cray Research Inc. und der Control Data Corp. (CDC) hatte das Wetteramt die Möglichkeit, auf Cray umzusteigen, nachdem CDC ihre ETA-Superrechner-Divison im letzten Jahr eingestellt hatte. Eine ETA-Maschine, obwohl noch nicht voll konfiguriert, hatte nämlich bereits in Offenbach gestanden, als der CDC-Rückzug bekannt wurde.

Auch die französische Direction de la Meteorologie Nationale hat eine Cray-Maschine geordert. Im nächsten Jahr soll der Superrechner vom Typ 2/4-256 für Vorhersage- und Forschungszwecke geliefert werden, gab Cray bekannt. ò