Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.06.1985

Wg. Siemens-Umsatz

Die übliche Herstellerschelte ist unangebracht - die Datamation-Angaben über den DV-Umsatz der Siemens AG (CW Nr. 24 vom 14. Juni 1985) mußte die CW ja nicht übernehmen. Wir haben es aber doch noch gespannt, daß da etwas nicht stimmen konnte (Seite 1): Der Unternehmensbereich "Kommunikations- und Datentechnik" (KD) erzielte 1984 zwar Einnahmen von 7,95 Milliarden Mark, doch davon kamen 3,8 Milliarden Mark aus dem Verkauf von Daten- und Textkommunikationsgeräten sowie Nebenstellenanlagen.

Klar ist: Von den gesamten Kommunikationseinnahmen des Elektro-Multis sind nur Bruchteile computerbezogen. Über den Anteil der herkömmlichen Telefontechnik (private Vermittlungssysteme), aber auch von Telex und Teletex, sind indes Zahlen von Siemens nicht zu bekommen. Die doppelzüngige PR-Schüchternheit haben die Münchner mit anderen DV-Herstellern gemeinsam. Die Datamation-Angaben hätten sie richtigstellen können, ohne allzuviel preiszugeben. So bleibt der fade Beigeschmack, daß sich der DV -fremden Federn (Telefon-Umsatz) schmecken wollte.

Übrigens: Mt einem "reinen" DV-Umsatz von 7,95 Milliarden Mark minus 3,8 Milliarden Mark plus X-Prozent belegt Siemens einen Platz zwischen 10 und 20 in der Weltrangliste der größten Computerfirmen. CW-Lotto: 4,3 Milliarden Mark bringen Platz 18. Mit der Ziehung der Zahlen dürfte nicht vor 1990 zu rechnen sein.