Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.12.1991 - 

PAL-Ausgang integriert:

Whidows-Anwendungen ohne Geschwindigkeits-Verlust

13.12.1991

TAUFKIRCHEN (pi) - Mehr Tempo bei Windows-Anwendungen verspricht die Techex Computer + Grafik Vertriebs GmbH durch die Videografik-Beschleunigungskarte den US-Herstellers Truevision.

Mit dem Modell "Truevision TV1023-32" haben Benutzer erstmals die Möglichkeit, Windows-Software ohne Geschwindigkeitsverlust in 24 Bit Farbtiefe laufen zu lassen, heißt es. Damit sind Programme wie Pagemaker, Power Point, Ventura Publisher, Corel Draw, Designer, Harvard Graphics, Photostyler, Winrix, Color Lab, Image Prep, Image In oder Paintbrush mit 16,7 Millionen Farben darstellbar.

Die Karte integriert den Grafikprozessor "TI34020" und arbeitet in der Basisausstattung mit 3 MB VRAM und 1 MB DRAM, wobei maximal bis zu 17 MB möglich sind. Zudem ist ein PAL-Videoausgang integriert. Wie das Unternehmen meldet, werden Monitore von NEC, Sony, Hitachi, Mitsubishi sowie jedes VGA- oder Super-VGA-Modell unterstützt. Die Auflösung beträgt bis zu 1024x768 Pixel im Non-interlaced-Modus mit 32-Bit-Farbtiefe.

Zum Lieferumfang gehört die Konvertierungssoftware "Image Prep", mit der sich speicherintensive Bilddateien im Verhältnis von 1:10 komprimieren lassen. Für CAD-Anwender steht zudem ein ADI-Treiber zur Verfügung.

Dem in Taufkirchen bei München ansässigen Anbieter zufolge kostet das Beschleuniger-Board rund 8000 Mark.