Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2000 - 

Urteil gegen den Konzern als Beweggrund

Wichtiger Entwickler bei Microsoft geht von Bord

MÜNCHEN (CW) - Kaum eine Woche, nachdem ein US-Bericht die Zerschlagung des Microsoft-Kozerns angeordnet hat, zieht ein führender Softwareexperte offenbar Konsequenzen. Tod Nielsen, seit elf Jahren Entwickler beim Softwarehersteller und zuletzt Vice President für Entwicklungsmarketing, hat seinen Abgang angekündigt.

Weder steht fest, wohin Nielsen wechselt, noch wurde bekannt, aus welchem Grund genau er das Unternehmen verlässt. Sein Fortgang schmerzt Microsoft vor allem deshalb, weil er als Vater der Next Generation Windows Services (NGWS) gilt, die den Kern von Microsofts neuer Internet-Strategie bilden.

Wie der Brancheninformationsdienst "Computergram" berichtet, könnten die vom Gericht festgelegten Auflagen gegen Microsoft die Entwicklung der NGWS verzögern. Da nun auch noch der Frontmann für diesen Bereich fehlt, dürften sich die Probleme verschärfen. Ursprünglich wollte Microsoft Details seines NGWS-Projekts bereits am 1. Juni auf der Forum-2000-Konferenz verkünden. Der Termin wurde wegen des Antitrust-Prozesses auf den 22. Juni verschoben.