Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Innovative App


15.04.2014 - 

Wie aus einer kleinen Idee ein Geschäft wurde

Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting, Social Media im Berufsleben. Zusätzlich betreut das Karriereressort inhaltlich das Karrierezentrum auf der Cebit.
Michael Ballweg nutzt die GPS-Funktion von Mobilgeräten für sein Geschäftsmodell. Auf die Idee hat ihn die Sorge um seine Tochter gebracht.

An einem lauen Sommerabend waren die Ballwegs bei Freunden in Stuttgart zum Grillen eingeladen. Ihre 13-jährige Tochter war bei einer Freundin und sollte spätestens um 21 Uhr zu Hause sein. Vater Michael war den ganzen Abend über etwas unbehaglich zumute, und er fragte sich, ob sich die Tochter an die vereinbarte Zeit halten würde. Trotzdem verzichtete er auf einen Kontrollanruf. Stattdessen kam dem Softwareentwickler eine andere Idee: Wie wär`s mit einer App, die ihn automatisch benachrichtigt, sobald seine Tochter am vereinbarten Ort eintrifft - oder wenn sie dort zur festgelegten Zeit nicht eintrifft?

Michael Ballweg wollte eigentlich nur seine halbwüchsige Tochter im Auge behalten. Daraus entwickelte er eine App, die heute Serviceunternehmen bei der Tourenplanung hilft.
Michael Ballweg wollte eigentlich nur seine halbwüchsige Tochter im Auge behalten. Daraus entwickelte er eine App, die heute Serviceunternehmen bei der Tourenplanung hilft.
Foto: Privat

Aus dieser Idee hat Ballweg mit seiner Media Access GmbH die App "Synagram Kids" entwickelt, die eben dies bewerkstelligt. Wenn das Kind nicht zur vereinbarten Zeit am vorher festgelegten Ort ankommt, können seine Eltern den Nachwuchs über die GPS-Funktion in dessen Smartphone orten.

Eigenfinanzierung statt Fremdkapital

Der studierte Betriebswirt Ballweg (39) hat sein Unternehmen bereits im Jahr 2000 gegründet und entwickelt seitdem technische Applikationen für diverse Kunden wie Bosch, Daimler oder die ebm-papst-Gruppe. Das Leistungsspektrum seiner Firma umfasst dabei Beratung, Konzeption, Designentwicklung, technische Implementierung sowie den Betrieb der entwickelten Applikationen. 2008 gründete Ballweg zudem das Unternehmen Lingulab, das sich unter anderem mit der zielgruppenspezifischen Optimierung von Texten im Netz beschäftigt.

Wie schwierig es ist, Investoren für eigene Ideen zu gewinnen, mussten Ballweg und sein Team während der Gründung von Lingulab am eigenen Leib feststellen. Viel Zeit und Mühe hatten sie in die Erstellung eines Business-Plans gesteckt, wodurch die Entwicklung des Produkts anfänglich fast zu kurz kam.

Aus dieser Erfahrung zog der Gründer schließlich die Lehre und konzentrierte sich fortan ganz auf die Entwicklung der Textoptimierungssoftware, die vollständig aus dem operativen Geschäft der Media Access GmbH finanziert werden konnte. Für 2014 haben Ballweg und sein Team noch einiges mit Synagram vor. Die Kids-App ist überall einsetzbar und wird über Googles Play Store und den Windows Phone Store international vermarktet.

Alle Fahrten und Einsätze im Überblick

Dank der skalierbaren Technologie hinter Synagram brachte Media Access jetzt mit "Synagram Tourenplanung" seine erste App auf den Markt, die die ortsgebundenen Terminbenachrichtigungen in die B2B-Welt überträgt. Die branchenübergreifende App ermöglicht Firmen mit Fahreinsätzen, etwa Handwerksbetrieben oder Kurierdiensten, die Planung und Koordinierung ihrer Kundentermine. Dabei bekommen die Mitarbeiter die Termine über die App direkt auf ihr Smartphone geschickt, während Synagram überwacht und in der Zentrale Bescheid gibt, ob sie pünktlich beim Kunden angekommen sind.

Während der Einsätze kann sich der Leiter die genauen Standorte aller Mitarbeiter dank GPS-Ortung in Echtzeit auf einer Karte anzeigen lassen und so bei Änderungen oder Notfällen schnell umdisponieren. Alle Einsatz- und Fahrtzeiten der Mitarbeiter werden zudem fortlaufend erfasst und dem Einsatzleiter bei Schichtende übersichtlich dargestellt.

Auch das lästige Führen und Auswerten der Einsatzzeiten gehört mit der Tourenplaner-App der Vergangenheit an, denn sowohl die Einsatzzeiten als auch die Kundentermine der Mitarbeiter werden automatisch erfasst und protokolliert. Am Ende des Arbeitstages erhält der Einsatzleiter dann automatisch eine Übersicht aller Einsatzzeiten und Kundentermine sämtlicher Mitarbeiter. "Mit unserer branchenübergreifenden App können Unternehmen und Handwerksbetriebe, aber auch Servicedienstleister, ihre Touren besser planen. Außerdem lassen sich die Arbeitszeiten der Mitarbeiter ohne Zusatzaufwand genau erfassen. Das spart Zeit, Nerven und letztlich auch Geld", wirbt Ballweg.

Problemloses Erfassen der Arbeitszeit

Finanziert werden sollen die Fortentwicklung der Synagram-Apps und weiterer Projekte wie bisher aus dem operativen Geschäft. Wie Ballweg sagt, werde man auch in Zukunft nicht aktiv nach Investoren suchen, sei aber offen für Interessenten, die sich mit dem Unternehmen und seinen Produkten identifizierten. (hk)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!