Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.1975 - 

EDV-Aus- und Weiterbildung:

Wie die Mutter so die Töchter

DÜSSELDORF/STUTTGART - Die amerikanischen "Mütter", Advanced Systems und die Science Research Associates (SRA), beide Chicago, haben den US-Markt bislang mit beträchtlichem Erfolg durchpflügt: Die Advanced Systems hält als Anbieter für audiovisuelles Lehrmaterial (VAI= Video Assisted Instruction) in den Staaten einen Marktanteil von etwa 50 Prozent. Die SRA, 1964 zu 100 Prozent von der IBM Corporation erworben, zählt zu den führenden Unternehmen für Fach- und Schulmedizin.

Jetzt sollen die deutschen Töchter beider Unternehmen den US-Vorbildern nacheifern und vom aktuellen Markt der EDV-Aus- und Weiterbildung satte Umsatzzahlen holen.

Vorerst keine Konkurrenten

Allerdings werden sich die Advanced Systems GmbH, Düsseldorf und die SRA GmbH, Stuttgart, vorläufig nicht ins Gehege kommen. Advanced Systems produziert eine deutschsprachige, fast ausschließlich IBM-orientierte VAI EDV-Bibliothek und läßt diese Video- und Audio-Kassetten-Kurse über die Education Sciences Ltd., Düsseldorf, vertreiben.

Die IBM-Verwandte SRA dagegen schwört auf die konventionelle Lehrmethode. Ihr Vertriebsprogramm umfaßt produktneutrale programmierte Unterweisungen, lernziel-orientiertes Ausbildungsmaterial sowie Fachbücher für Datenverarbeitung, Informatik, Wirtschaft und Pädagogik. Zielgruppen sind vor allem Universitäten, Hoch- und Fachschulen, Behörden, Industrieunternehmen und der Buchhandel im deutschsprachigen Raum. Die DV-Lehrprogramme, vorerst Übersetzungen aus dem Amerikanischen, sollen nach Aussagen von SRA-Geschäftsführer Gunter Haugwitz (44) etwa die Hälfte des Umsatzes ausmachen. Der frühere Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der IBM in Sindelfingen betont: "Unsere Stärke ist die lernzielorientierte, leserfreundliche Fachliteratur, die bereits in den USA und in Großbritannien erfolgreich eingesetzt wurde."

Stichproben bei bundesdeutschen Universitäten (Köln und Berlin) und bei DV-Fachschulen hätten ein durchaus positives Echo ergeben, insbesondere die Lehrer seien dem konventionellen Lehrmaterial sehr aufgeschlossen.

Stark im Vormarsch

Bei bedeutenden Industrieunternehmen, Banken, Versicherungen, Genossenschaften, Kommunalen Behörden- und Datenverarbeitungszentralen hingegen, gibt man sich in puncto EDV Aus- und Weiterbildung recht progressiv. Diplom-Kaufmann Horst Gallus (34),Geschäftsführer der Advanced System GmbH, will mittels Marktanalysen und im Gespräch mit Anwendern (alles IBM-Benutzer) erfahren haben: "Die innerbetriebliche, audiovisuelle EDV-Schulung ist stark im Vormarsch." Die bisherigen Erfolge mit Video-Kursen würden erst die Spitze des Eisberges darstellen. Gallus selbstbewußt: "Wir sind die einzigen, die IBM-Benutzerspezifische Lehrfilme produzieren." Weitere, neue lBM-Betriebssysteme (darauf zugeschnittene Video-Kurse bildeten den Schwerpunkt der Advanced-Systems-Produktion) würden schon dafür sorgen, so Gallus, "daß wir auch in weiter Zukunft nicht arbeitslos werden".

Hecht im Fachbuchbereich?

Ex-IBM-Mann Haugwitz erklärt zwar auf das Stichwort audiovisuelle EDV-Schulung: "Video- und Audio-Kassetten stehen noch nicht auf unserem Plan", räumt jedoch ein, daß dies doch "einmal möglich ist". Vorerst hat Haugwitz "eine bittere Pille" für seine Mitbewerber im Fachbuch-Bereich in Vorbereitung. Zur Frankfurter Buchmesse werden fünf SRA-Fachbücher, davon vier DV-Titel, vorgestellt. Alle fünf würden unter 40 Mark angeboten. Wogegen Fachbuch-Preise bis zu 80 Mark nicht seiten seien...