Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.1980 - 

Computerhandel:

Wie gewohnt mit gute Ergebnissen

ZÜRICH (sg) - Unter den hundert Branchenberichten, die alljährlich unter Mitarbeit von Unternehmen, Wirtschaftsverbänden und öffentlichen Stellen von der Schweizerischen Bankgesellschaft herausgegeben werden, nimmt jener für den Computerhandel - wie gewohnt - eine Sonderstellung ein. So erstaunt es denn nicht, zu lesen, daß sich der Geschäftsgang im Computerhandel auch 1979 weiterhin erfreulich entwickelte.

Die Tendenz zur Dezentralisation führte besonders bei Terminals, intelligenten Systemen der Datenerfassung und dezentralisierten Rechnern zu Umsatzzunahmen, die deutlich über denen der Großcomputer lagen. Eine überdurchschnittliche Umsatzsteigerung konnten auch die Anbieter von Mini- und Bürocomputern erzielen.

Dank des unverändert anhaltenden aggressiven Wettbewerbs, niedriger Dollarkurse. verbesserter Fertigungsmethoden und weiterem Preisverfalls auf dem Halbleiter- und Mikroprozessorenmarkt konnten die Preise für Hardware erneut gesenkt werden, Dies jedoch in einem weit geringeren Ausmaß als 1978.

Die Aussichten für den Computerhandel in der Schweiz werden für 1980 mit vorsichtigem Optimismus beurteilt. Im großen und ganzen werden etwas geringere Umsatzzunahmen als 1979 bei gleichzeitiger Stabilisierung des Preisgefüges auf dem Niveau von 1979 erwartet.

Für die Heimcomputer, die bereits von einigen Bürofachgeschäften und spezialisierten Firmen in der Schweiz angeboten werden, wird auch 1980 noch kein eigentlicher Durchbruch erwartet. Heimcomputer werden also auch im nächsten Jahr noch ein relativ exklusives Hobby bleiben und deshalb keine wesentliche Komponente des Computerhandels darstellen.