Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Mehr Urlaub, mehr Titel, mehr Stock Options


21.04.2000 - 

Wie Microsoft seine Führungskräfte halten will

MÜNCHEN (CW) - Was können etablierte IT-Firmen Internet-Startups entgegenhalten, um ihre besten Mitarbeiter nicht zu verlieren? Diese Frage scheint sich auch Softwaregigant Microsoft gestellt zu haben.

Nachdem die Redmonder schon eine Reihe von Mitarbeitern an Startups und Venture-Kapitalgesellschaften verloren haben, wollen sie jetzt ihren Führungskräften und Topentwicklern das Arbeitsleben versüßen. Nach einem Bericht des "Wall Street Journal" bekommen diese nicht nur fünfmal so viele Aktienoptionen wie bisher, sondern auch mehr Urlaub. Vor allem in den USA, wo die Mitarbeiter oft nur 15 Urlaubstage im Jahr haben, ist Letzteres ein wichtiges Bindungsinstrument. Für die deutsche Niederlassung ist ein solches Modell kein Thema, da die Mitarbeiter in der Regel bereits über 30 Urlaubstage verfügen.

Microsoft selbst hat sich zur Zahl der Aktienoptionen nicht geäußert. Offiziell wird die Initiative auch nicht als Mitarbeiterbindungsprogramm verkauft. Als dritter Anreiz wurden insgesamt 30 neue Vice-President-Titel vergeben.