Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1976

Wie mit den Bleistiften . . .

Also sagen ja alle, die EDV wäre viel zu teuer. Über die Gemeinkosten-Umlage kriegen die Fachabteilungen einer gehörigen Budget-Batzen aufgebrummt - und keiner weiß so recht, wofür. Alle aber meinen, sie müßten für die anderen mitbezahlen.

Ist ja auch seltsam. Da werden unter den Abteilungen nach komplizierten Methoden Bleistift-Kosten und Kopierer-Gebühren verursachungsgerecht aufgeteilt, nur der dicke Brocken EDV-Kosten geht in die gemeinen Gemeinkosten.

Jetzt haben wir vorgeschlagen, Job Accounting zu machen. Gab das einen Aufstand - vor allen bei denen, die dann wohl mehr zahlen müßten. Mit MDT-Lösungen für ihre Bereiche haben sie gedroht, ins Service-Rechenzentrum wollen sie dann ge- Preisen konkurrieren können? hen. Ob wir mit den Vielleicht merken die Abteilungen, wenn sie für jeden Job eine Rechnung bekommen, daß viele Dinge tatsächlich mehr Geld kosten, als sie wert sind. Da dürfte dann manche Liste wegfallen, viele Statistiken weniger häufig gefragt werden. Womöglich geht dann die Last zurück, daß wir kostendeckende Preise nehmen müssen, die zu noch weniger Arbeit auf dem Hobel führen und so weiter und so weiter. Welch ein Teufelskreis.

Vielleicht stellt sich heraus daß die EDV bei uns wirklich zu teuer ist.