Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1993 - 

Satire

Wie SAP die IBM schuetzt

Was wird aus dem Mainframe? Die Frage ist infam, denn sie schliesst immerhin nicht aus, dass die /370 sterben koennte. Und sie zeigt Wirkung bei den Mainframe-Anhaengern. Dem Argument von den zu hohen MIPS-Kosten ist schwer zu begegnen. Dabei sind es nicht so sehr die RISC-Systeme und die Intel-basierten Maschinen, die den blauen Grossrechnern die Schau stehlen. Mit der AS/400-Midrange bringt Big Blue selbst einen Mainframe-Killer ins Spiel. Allen Ernstes wird man auch nicht mehr behaupten koennen, fuer bestimmte Anwendungen seien Mainframe-Alternativen nicht vorhanden - und das betreffe sowohl die Hardware-Performance als auch die Unterstuetzung, die etwa ein Betriebssystem wie MVS bietet. Auch hier trickst die IBM die treuen /370-Anwender und sich selbst aus, wenn sie AIX propagiert. Trauerwein war der Verzweiflung nahe. Lieber liesse er sich outsourcen, als dass er seinen Mainframe-Stolz aufgeben wuerde. Nicht verzagen, Diebold fragen: Die Marktforscher lassen in ihrem juengsten Management-Report keinen Zweifel daran, dass der Mainframe weiterhin benoetigt wird. Die Begruendung waere Sebastian nicht im Traum eingefallen: Man brauche nur, so Diebold, die Vielzahl der SAP-Anwender zu betrachten, die mit R/2 arbeiten und so schnell nicht davon loskommen. Ist doch gut zu wissen, dass die R/2-Kunden einem positiven Impuls folgen. Schade nur, dass unsereiner irgendwann einmal aufgehoert hat, 370-Anwendungen in Assembler zu programmieren - haette als Pro-Mainframe-Argument ja noch wesentlich mehr Gewicht.