Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.2007

Wie schnell sind BPEL-Apps?

Die Firmen Cape Clear und Intel haben die Ergebnisse eines Benchmarks veröffentlicht. Grundlage des Tests waren Version 7 des Enterprise Service Bus (ESB) von Cape Clear sowie ein auf bis zu acht CPUs skalierendes Cluster bestückt mit Intels Dual-Core Xeon-Prozessoren. Ferner wurden für den Benchmark standardisierte BPEL-Szenarien verwendet, die eine On-demand-Integration von Softwareservices für geschäftskritische Prozesse beschreiben.

Bilanz nach 24 Stunden

Das Ergebnis kann sich den Angaben zufolge sehen lassen: Innerhalb von 24 Stunden konnten fünf Millionen gleichzeitig aktive, komplexe und langlaufende BPEL-Prozesse sowie 37 Millionen Transaktionen abgearbeitet werden. Das entspricht etwa 25000 komplett abgeschlossenen BPEL-Transaktionen pro Minute. Der Test bewies auch die Korrelation zwischen signifikant reduzierten Antwortzeiten und der Verteilung komplexer BPEL-Transaktionen auf das Server-Cluster via ESB.

Ein nach dem Zufallsprinzip vorgenommenes Abschalten einzelner Knoten hatte keine Unterbrechungen oder Fehler im gesamten Prozessverhalten zur Folge, die verbleibenden Server übernahmen das Reco- very der betroffenen Prozessanteile und führten diese korrekt aus. Der Benchmark wurde über einen Zeitraum von zehn Tagen in den britischen Labors des Intel Solution Center vorgenommen. (ue)