Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.07.1999 - 

Neue Gerüchte um Übernahme im TK-Sektor

Will die Deutsche Telekom sich Cable & Wireless einverleiben?

MÜNCHEN (CW) - Die Deutsche Telekom macht wieder von sich reden. In der Branche kursieren Gerüchte, der Carrier wolle Cable & Wireless (C&W) übernehmen und seine Beteiligung an der österreichischen Maxmobil auf 100 Prozent aufstocken. Außerdem gaben die Bonner die Gründung der Tochtergesellschaft T-Nova bekannt.

Nach dem gescheiterten Merger mit Telecom Italia befindet sich die Deutsche Telekom noch immer auf der Suche nach einem geeigneten Kaufobjekt. Äusserungen von Konzernchef Ron Sommer auf der letzten Hauptversammlung zufolge wollen die Bonner "wo immer möglich oder sinnvoll einen Merger beziehungsweise eine Übernahme anstreben", um ihre Position im internationalen Wettbewerb zu festigen. Das nötige Kleingeld hierzu ist nach dem kürzlich absolvierten zweiten Börsengang reichlich vorhanden. Da verwundert es nicht, wenn - wieder einmal - Gerüchte um eine Übernahme des britischen Carriers C&W aufkommen.

Die Aktie des britischen TK-Konzerns kletterte nach Meldungen, die Deutsche Telekom, France Télécom, Bell Atlantic und SBC Communications seien "informell" an das Unternehmen herangetreten, um 6,3 Prozent.

Übernimmt Telekom Maxmobil komplett?

Die Telekom verweigert jeden Kommentar zu den Gerüchten. Verantwortlich für den Kursgewinn der C&W-Anteile waren aber nicht allein die Diskussionen um eine mögliche Übernahme: Zusätzlichen Auftrieb erhielt die Aktie durch die Ankündigung, C&W wolle den britischen Internet-Service-Provider (ISP) Internet Network Services kaufen.

Es gibt noch weitere Spekulationen. So berichtete die österreichische Tageszeitung "Der Standard", die Bonner wollten ihren erst im Februar dieses Jahres auf 81 Prozent erhöhten Anteil an dem österreichischen Mobilfunk-Carrier Maxmobil auf 100 Prozent ausweiten. Es gebe zwischen der Telekom und den Minderheitsaktionären Siemens und "Kronenzeitung" eine Vereinbarung über den Aufkauf ihrer Anteile. Der Bonner TK-Riese hüllt sich auch hierzu in Schweigen.

Offiziell bestätigt der Konzern lediglich die Gründung einer neuen Tochtergesellschaft. In der T-Nova Deutsche Telekom Innovationsgesellschaft mbH (T-Nova) sollen die konzernweiten Entwicklungsaktivitäten gebündelt werden. Unter dem Dach von T-Nova vereint der Bonner TK-Riese sein Technologiezentrum, seine fünf Software-Entwicklungszentren und die Deutsche Telekom Berkom GmbH. Als Tochtergesellschaft kommt noch die Dresdener Multimedia Software GmbH hinzu. T-Nova soll innerhalb des Telekom-Konzerns für die Entwicklung von Informationssystemen, Produkten und Diensten sowie die zugehörige Forschung verantwortlich zeichnen.