Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.2000 - 

Anwender können weiter Office einsetzen

Win4Lin macht Windows zur Linux-Anwendung

MÜNCHEN (CW) - Netraverse Inc. hat mit "Win4Lin" ein Tool entwickelt, mit dessen Hilfe das Microsoft-Betriebssystem Windows auf einer Linux-Plattform installiert werden kann. Außerdem lassen sich laut Hersteller alle gängigen Windows-Applikationen in dieser Konfiguration installieren.

Die US-amerikanische Firma Netraverse adressiert mit seinem Softwarewerkzeug Unternehmen, die nach einem Umstieg auf das Open-Source-System nicht auf ihre gewohnte Windows-Umgebung verzichten wollen. Mit Win4Lin können Anwender die Windows-Varianten 95 oder 98 unter Linux installieren.

Windows läuft nach der Installation in einem eigenen Fenster in der Linux-Umgebung. Ferner lassen sich laut Anbieter Windows-Anwendungen wie zum Beispiel Microsofts "Office"-Paket oder "Lotus Notes" sowie Adobes "Photoshop" unter dem Linux-Windows einrichten.

Allerdings laufen nicht alle Windows-Funktionen in der Linux-Umgebung. So müssen Anwender wegen fehlender Direct-X-Unterstützung auf Spiele verzichten. Ferner funktioniert die Netzanbindung nur eingeschränkt.

Ein für 75 Tage gültiges Test-Tool kann von der Web-Seite des Herstellers heruntergeladen werden (www.netraverse.com). Die Desktop-Vollversion Win4Lin 2.0 kostet 59 Dollar zum Download und 89 Dollar als CD-ROM mit Handbuch.