Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.2015 - 

KB 3081424

Windows 10: Großes Update verfügbar - Neustart aller PCs nötig

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Microsoft liefert an alle Windows-10-Rechner nun ein erstes großes Update aus. Dabei werden alle Windows-10-PCs neu gestartet.

Microsoft hat eine Woche nach dem offiziellen Start von Windows 10 mit der Auslieferung eines ersten großen Updates für Windows 10 begonnen. Beim Update KB 3081424 handelt es sich um ein kumulatives Updates für Windows 10. Es enthält also diverse Einzel-Updates, die teilweise bereits für Windows 10 veröffentlicht worden waren. Das kumulative Update, so Microsoft, verbessere die Funktionalitäten von Windows 10. Ein Blick in die Detail-Beschreibung zum Update zeigt, dass mehrere Dutzend Windows-10-Dateien mit KB 3081424 aktualisiert werden.

Aufgrund von KB 3081424 müssen auch alle Rechner weltweit, auf denen Windows 10 bereits läuft, zum ersten Mal neu gestartet werden. Das betrifft Windows-10-Rechner, die rund um die Uhr laufen oder beim Herunterfahren nur in den Schlafmodus versetzt werden.

Mit Windows 10 Home hat Microsoft die Update-Pflicht eingeführt. Die Nutzer dieser Version müssen also alle von Microsoft über Windows Update bereitgestellten Updates sofort beziehen. Besitzer von Windows 10 Pro können die Installation von Updates, die das Betriebssystem um neue Funktionen erweitern, um bis zu acht Monate verzögern. Nach dem Download und der Installation des Updates kann der Neustart des Rechners sofort durchgeführt werden. Alternativ setzt Windows Update den Termin den Neustart selbst. In der Regel erfolgt der Neustart dann in der kommenden Nacht um 3:30 Uhr in der Früh. (PC Welt/mje)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

Querschlaeger

Genau das ist das Ziel: Informieren bevor man sich ausliefert oder gar ein gut funktionierendes System an die Macher von Windows 9+x ausliefert. Windows 7 bietet noch etwas Zeit bis zur "Zwangsvercloudung", die vermutlich mit der nächsten virtuellen Windows-Version "as a Service" im TTIP und TISA gesicherten Europa aufschlägt. Dass Experten oder Business-User Windows 10 vorbehaltlos nutzen, wage ich zum jetzigen Zeitpunkt stark zu bezweifeln (so doof sind unsere Admins nicht), eher wird es sein wie bei den so "überaus erfolgreich und in der Kasse klingelnden" Windows 8.ff-Lizenzen: Sie werden als Downgrade zu Windows 7 pro!

winwin

1. ChannelPartner lesen, zuhause aber ein Windows 10 Home anstelle eines Windows 10 Pro installieren und dann
2. Meckern darüber, dass man unter Windows 10 Home das Update nicht abwählen kann, dies wohl aber unter Windows 10 Pro hätte tun können.

Da Sie sich selbst mit dem Update von einer Home Version von Windows auf eine Home Version von Windows 10 vielmehr als Consumer, denn als Experte verstehen, sind entsprechend Ihre Kommentare hier zu werten... eben nicht professionell. Informieren Sie sich in Zukunft doch besser vorher, bevor Sie ein Betriebssystem auf Ihrem PC installieren. Schon damit Sie nicht falsch und unnötig George Orwell bemühen müssen.

Oder informiert ChannelPartner seine Leser schlecht?

Querschlaeger

Nach einer Woche das erste "Service-Pack", Update-Pflicht, Neustart-Pflicht. Ja was denn noch? Biometrische Daten? Darf man das alles so einfach? Anderer Leute Rechner gegen ihren Willen updaten? Wenn das George Orwell noch erlebt hätte! ;)

comments powered by Disqus