Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.2016 - 

Interview mit Computacenter-Chef Reiner Louis

"Windows 10 im Kommen"

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Anfang Juni hat Computacenter-Chef Reiner Louis die ChannelPartner-Redaktion besucht und bereits sein drittes Sommer-Interview in Folge gegeben. Die Highlights im Video.

2015 konnte Computacenter den Umsatz um 14 Prozent auf 1,65 Milliarden Euro steigern. Auch der Gewinn vor Steuern erhöhte sich 13,6 Prozent auf 37,7 Millionen Euro. Wie ist dieser Zuwachs zustande gekommen, Herr Louis?

Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter Deutschland: Zwei Elemente spielten dabei eine wichtige Rolle: Erstens, der Markt in Deutschland, der eine beträchtliche Dynamik aufwies, der gesamten Branche ging es 2015 gut. Und zweitens, haben wir uns auf die richtigen Themen fokussiert.

Im Service-Geschäft hat Computacenter 2015 um 7,4 Prozent zugelegt, das Produktgeschäft stieg gar um 17,5 Prozent an - sehr ungewöhnlich für einen IT-Dienstleister. Wie erklären Sie sich das Herr Louis?

Reiner Louis, Computacenter Deutschland: Da haben Sie Recht. Über 17 Prozent Produktwachstum - das können wir nicht jedes Jahr schaffen. 2015 haben wir davon profitiert, dass viele unserer Kunden massiv in ihre Basis-Netzwerkinfrastruktur investiert haben.

Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter Deutschland: "Unsere Kunden beschäftigen sich mit dem Thema 'digitaler Arbeitsplatz'."
Reiner Louis, Sprecher der Geschäftsführung bei Computacenter Deutschland: "Unsere Kunden beschäftigen sich mit dem Thema 'digitaler Arbeitsplatz'."
Foto: Computacener

Im Fokus Ihrer Projekte bei Kunden standen Cloud, SAP Hana, Netzwerk-Infrastruktur, Security, Windows 10 und der Digital Workplace. Könnten Sie das bitte für unsere Zuschauer etwas genauer erläutern?

Louis, Computacenter: Wir adressieren die Themen, die für unsere Kunden eine hohe Relevanz haben. Mit Security müssen sie sich zwangsläufig beschäftigen, aber was sie derzeit besonders treibt, ist der digitale Arbeitsplatz. Wie sieht der voll digitalisierte Arbeitsplatz morgen aus? Welche Gestaltungsmöglichkeiten hat dabei der Kunde? Neue Service, der mobile Arbeitsplatz und Windows 10, das sind die wichtigsten Themen, mit denen sich unsere Kunden aktuell beschäftigen.

IoT, Industrie 4.0: Darüber sprachen wir schon letztes Jahr. Was hat sich im diesem Marktsegment in den vergangenen 15 Monaten bei Computacenter geändert?

Louis: Ein äußerst interessantes Geschäftsfeld? Da haben wir im letzten Jahr die größten Überraschungen erlebt.

Was sind Ihre konkreten Pläne für die kommenden 12, 15 oder 18 Monate?

Louis: Unsere Strategie weiter fortführen. Eines der wesentlichen Elemente davon ist der digitale Arbeitsplatz.

Die detaillierten Antworten des Computacenter-Chefs sehen und hören Sie bitte in dem Video unten. (rw)