Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.2015 - 

Start ab 29. Juli

Windows 10 – in dieser Reihenfolge erscheinen die Editionen

Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Am 29. Juli beginnt Microsoft mit der Verteilung von Windows 10. Für Firmenkunden interessant: Die Enterprise-Version erscheint kurz darauf.

Den Termin der Verfügbarkeit von Windows 10 für Endkunden hatte Microsoft bereits vor einiger Zeit bekannt gegeben. Ab dem 29. Juli beginnt die Upgrade-Phase. Jetzt wurde Terry Myerson, seines Zeichens Executive Vice President, Operating Systems bei Microsoft, in einem Blogbeitrag etwas konkreter, wie der Rollout von Windows 10 ablaufen wird.

Am 29. Juli bekommen zunächst die Windows Insider, sprich Teilnehmer des Windows Insider Programs, das Update. Darauf folgt nach und nach die Auslieferung an die Endkunden. Nutzer, die unter Windows 7 und Windows 8.1 bereits Windows 10 reserviert haben, erhalten eine Benachrichtigung, wenn das System heruntergeladen wurde. Die Reservierungsmöglichkeit hat Microsoft ja bereits vor einigen Wochen als Update für Windows 7 und Windows 8.1 ausgerollt.

Windows 10 für Firmenkunden

Die Auslieferung an Endkunden bezieht sich primär auf Windows 10 Home. Zeitgleich erscheint aber auch Windows 10 Pro, so dass Anwender der Pro-Version von Windows 7 und Windows 8.1 ebenfalls entsprechend zeitnah upgraden können. Die Pro-Version dürfte auch insbesondere in kleinen Unternehmen zum Einsatz kommen.

Firmen, die Windows mit Volumenlizenzen einsetzen, können Windows 10 Enterprise voraussichtlich ab dem 01. August 2015 aus dem Volume Licensing Service Center (VLSC) herunterladen. Das gilt dann auch für Bildungsreinrichtungen, die Windows 10 Education verwenden wollen.

Windows 10 Pro bringt bereits einige Funktionen für den Unternehmenseinsatz mit, Windows 10 Enterprise hat diesbezüglich nochmals einen größeren Funktionsumfang. So beispielsweise das Long Time Servicing, bei dem bestimmte Systeme nur kritische und sicherheitsrelevante Updates bekommen.

Laut Microsoft bekommen OEM-Partner in Kürze Windows 10, um entsprechende Endgeräte mit dem neuen Betriebssystem anbieten zu können.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!