Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.2016 - 

Redstone 2

Windows-10-Update kommt im Frühjahr 2017 mit neuen Geräten

Das große Update Redstone 2 für Windows 10 verzögert sich und soll erst im Frühjahr 2017 erscheinen. Microsoft verschiebt den Termin angeblich, weil das Unternehmen zeitgleich neue Windows-10-Geräten herausbringen wird.
Das große Windows-10-Update Redstone 2 soll erst im Frühjahr 2017 kommen.
Das große Windows-10-Update Redstone 2 soll erst im Frühjahr 2017 kommen.
Foto: Anton Watman - Shutterstock.com

Microsoft verschiebt das große Windows-10-Update Redstone 2 auf das Frühjahr 2017, weil der Redmonder Konzern dann gleichzeitig neue Windows-10-Geräte herausbringen wird. Das hat ZDNet jetzt von einer mit den Microsoft-Plänen vertraute Person erfahren, die nicht namentlich genannt werden möchte. Angeblich plant Microsoft, 2017 eine Vielzahl von neuen Windows-10-Smartphones, -Tablets und Laptops auf den Markt zu bringen, die dann direkt von dem neuen Update profitieren sollen.

Ein weiterer Grund für die Verzägerung des Windows-10-Updates soll auch die neue Chipsatz-Generation von Intel sein, die unter dem Namen Kaby Lake geführt wird und angeblich nicht vor Ende 2016 fertig werden soll. Damit Microsoft nicht auf ähnliche Probleme wie bei den Skylake-Chipsätzen im Surface Book und im Surface Pro 4 stößt, muss der neue Prozessor mit der Hardware und Software von Anfang an problemlos zusammenarbeiten.

Redstone-Update bringt Windows-10-Geräte näher zusammen

Die erste Roll-out-Welle des großen Redstone-Updates für Windows 10 unter dem Namen Redstone 1 soll im Juni dieses Jahres erfolgen und soll Desktop-PCs, Tablets, Smartphones und Laptops mit Windows 10 näher zusammenbringen. Mit einer Funktion, die wie das von Apples OS X und iOS bekannte Continuity-Feature funktioniert, sollen Nutzer beispielsweise eine im Edge-Browser auf dem Windows-PC aufgerufene Internetseite problemlos auf dem Smartphone weiter betrachten können. Mit der danach folgenden neuen Version soll es in Zukunft auch möglich sein, Telefonanrufe über das Smartphone am Computer zu führen. Welche spezifischen Features Redstone 2 bringen wird, ist noch nicht bekannt.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!
 

Rainer F. Kubbutat

Alles halt NUR ganz nett, wenn der VPN-Client in den MS-Geräten NICHT, wie in allen anderen Geräten zu den gängigen Routern kompatibel ist!

Habe mein Lumia 950XL zurück gegeben und werde mir wieder ein NOTE hoten, wenn es einen tauglichen Nachfolger für das Note 4 gibt.

Da läuft einfach alles ohne Probleme!

Tschau... WIN MOBIL... bein KEIN INSELMENSCH!!!!

In WIN10/8/7 kann ich noch mit ShrewSoft-VPN-Client einiges hin biegen, aber in WIN MOBIL geht einfach NIX!!!

Und als Spielekonsole brauch ich das Teil einfach nicht!!!

comments powered by Disqus