Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.1999 - 

Giga: Amortisation schneller als erwartet

Windows-2000-Kosten nach einem Jahr eingespielt?

MÜNCHEN (CW) - In einer aktuellen Studie hat die Giga Information Group die Kosten für einen Betriebssystem-Wechsel auf Win- dows 2000 nachgerechnet. Dabei kamen die Analysten im Gegensatz zu ihren Kollegen von der Gartner Group zu dem Schluß, daß sich eine Migration trotz der Mehrausgaben innerhalb eines Jahres lohne.

Zwischen 970 und 1640 Dollar pro Desktop betragen die Ausgaben für einen Umstieg auf Windows 2000, so die Giga Group. Bei einem durchschnittlichen Netzwerk mit 5000 Anwendern fallen noch einmal 107 Dollar für jeden Client an, um die Server-Komponenten zu migrieren. Diese Zahlen gelten laut Giga auch für den Fall, daß ein Unternehmen alle Desktops durch neue Rechner ersetzt. Ferner sind die Aufwendungen für das Training der Nutzer enthalten.

Nach Auffassung von Rob Enderle, Vice-President von Giga, reicht es aber nicht aus, lediglich einen Blick auf die Kosten zu werfen. Es sei ebenso wichtig, auch die positiven ökonomischen Auswirkungen in die Rechnung einzubeziehen. Darunter sieht er beispielsweise eine bessere Leistungsfähigkeit und Ausfallsicherheit der Windows-2000-Rechner. "Für einen Logistik-Dienstleister ist ein größerer Lkw auch teurer, allerdings läßt sich damit auch mehr Fracht befördern", so Enderle.

Doch Giga sieht nicht nur Licht bei Windows 2000 und rät, beim Umstieg der Server auf einen stabilen Code zu warten (siehe Kasten). Darüber hinaus mache die Verdoppelung der Codezeilen von NT auf Windows 2000 eine Erweiterung des Speicherplatzes nötig. Innerhalb von zwölf bis 18 Monaten nach Erscheinen des Betriebssystems werde jedoch ein großer Anteil von Firmen die Migration in Erwägung ziehen, so die Giga-Prognose. Sollte diese abgeschlossen sein, werden laut Enderle die meisten Anwender innerhalb eines Jahres auf ihre Kosten kommen: Eine höhere Verfügbarkeit senke die Supportausgaben im Unternehmen.

Mit der Studie widerspricht Giga einer Untersuchung der Gartner Group, die im September vor wesentlich höheren Migrationskosten gewarnt hatte. Für jeden NT-Desktop seien zwischen 1250 und 2050 Dollar zu veranschlagen, 2000 bis 3100 Dollar würden für die Aufrüstung eines Windows-9.x-PCs fällig. Dabei maß Gartner der Applikationsanpassung wegen des Betriebssystem-Wechsels einen höheren Kostenfaktor als Giga zu. Die letzte Betaversion von Windows 2000 erscheint voraussichtlich Mitte November, Anfang des neuen Jahres soll Windows 2000 erstmals verkauft werden.