Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1994

Windows 3.1 arbeitet auch im Enhanced Mode Hewlett-Packard erweitert die Festplatte der Omnibook-PCs

BOSTON (IDG) - Das neue "Omnibook 430" von Hewlett-Packard (HP) enthaelt eine groessere Festplatte und kostet weniger als das Vorgaengermodell 425. Weil nur noch ein Teil des Betriebssystems im ROM-Speicher untergebracht wurde, der Rest aber auf einer Festplatte, kann Windows 3.1 jetzt im Enhanced Mode laufen.

Das leistungsstaerkste Modell des neuen "Omnibook 430" von HP, das "F1038A" enthaelt eine 105-MB-Festplatte von Maxtor und 6 MB Arbeitsspeicher (Preis etwa 1600 Dollar). Mit der gleichen Festplatte und 4 MB Arbeitsspeicher wird das "F1037A" zum Preis von 1400 Dollar ausgeliefert, und das "F1035A" bestueckt HP mit 2 MB Arbeitsspeicher und einer 40-MB-Festplatte fuer etwa 1200 Dollar. Alle Applikationen liegen jetzt auf der eingebauten Festplatte - ab Werk Laplink von Travelling Software, Word fuer Windows 6.0 und Excel 5.0 von Microsoft.

Gehaeuse sowie Tastatur blieben gleich, und noch immer sind zwei PCMCIA-Steckplaetze fuer jeweils zwei Typ-II-Karten vorhanden. Frei ist allerdings nur ein Typ-II-Platz, weil die Festplatte zwei Anschluesse belegt und die ROM-Karte mit dem Betriebssystem einen weiteren.

Besitzern eines Omnibook 425 wird die neue Hard- und Software als Option fuer 600 beziehungsweise 300 Dollar angeboten.