Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.1992 - 

US-Fluglinie überdenkt Festlegung auf IBMs OS2

Windows gilt bei Delta Airlines als preisgünstigere Alternative

ATLANTA (IDG) - Die US-Fluglinie Delta Airlines hat beim Desktop-Betriebssystem ihre bisherige True-Blue-Strategie aufgegeben. Offensichtlich aus Kostengründen steht das Unternehmen kurz davor, seine OS/2-Entscheidung für sein Reservierungssystems zugunsten von MS-Windows zu revidieren.

"Im Vergleichstest mit OS/2 zeigte sich, daß Windows für unsere Zwecke das bessere Produkt ist", begründet Ron Eubanks, Director Communications und Informations Services bei Delta, die Tatsache, daß sein Unternehmen jetzt eine Strategie der gemischten Betriebssysteme fahren wolle. Gegenüber der "Computerworld" äußerte er die Überzeugung, daß die Entscheidung, OS/2 durch Windows zu ersetzen, in Kürze fallen werde.

Brad Power, Topmanager des Beratungsunternehmens CSC Index Inc., bezweifelt allerdings, daß die Leistungfähigkeit von Windows das ausschlaggebende Kriterium gewesen sei. "Wie alle Fluglinien steckt Delta in finanziellen Schwierigkeiten", so der Analyst, "deshalb wird dort bei technischen Entscheidungen vor allem der Kostenaspekt berücksichtigt." Bei einem Ertrag von 10,8 Milliarden mußte Delta 1992 Umsatzeinbußen von 506,3 Millionen Dollar hinnehmen.