Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.1995

Windows Hyperbook, Wirtschaftsenglisch Version 1.0,

Elektronisches Wirtschaftswoerterbuch Englisch-Deutsch, Deutsch- Englisch, Wilhelm und Michael Schaefer, Vahlen-Verlag, Muenchen 1995, 248 Mark

Wer sich mit dem Wortschatz aus den Gebieten (Betriebs-) Wirtschaft, Marketing, Banken und Finanzen oder dem "commercial English" allgemein beschaeftigt, ist sicherlich schon auf die richtungsweisenden Fachwoerterbuecher von Professor Wilhelm Schaefer gestossen, die zum Beispiel als "Financial Dictionary" oder "Management & Marketing Dictionary" als Taschenbuecher

(Beck Wirtschaftsberater im dtv) oder als Hardcover (Vahlen) erschienen sind. Das "Wirtschaftswoerterbuch" (zwei Baende) des Vahlen-Verlags ist nun auch als Hyperbook, als elektronisches Woerterbuch zur Verwendung unter Windows, erhaeltlich - und in Form von acht Disketten kaum teurer als die Papierausgabe.

Die Hyperbook-Fassung hat gegenueber dem Buch den Vorteil, dass man in einer Windows-Textverarbeitung zum Beispiel ein zu uebersetzendes Fachwort - nach vorheriger Aktivierung des Englisch- Deutsch- und/oder Deutsch-Englisch-Teils des Hyperbooks - markieren kann und dann ueber einen Tastenschluessel die Uebersetzung (falls im Hyperbook vorhanden) erhaelt, die man wiederum direkt in den Text uebernehmen kann.

Des weiteren kann man das Programm natuerlich auch wie ein Buch als Nachschlagewerk nutzen und bekommt zu zirka 100000 Begriffen aus 30 Fachgebieten (zum Beispiel Europaeische Gemeinschaft, EDV, Kostenrechnung, Logistik, Personalwesen, Recht) nicht nur Uebersetzungen, sondern oft auch fachliche Begriffserklaerungen. Eine Broschuere mit ueber 40 Seiten erlaeutert die Programmfunktionen.

Das Hyberbook ist also eine interessante Alternative zum herkoemmlichen Buch, zumal regelmaessige Updates geplant sind. Einziger Wermutstropfen: Bei der Fuelle der Fachgebiete und -woerter ist die DV noch verhaeltnismaessig kurz gekommen. Hier sei auf das etwa ebenso teure IBM-Woerterbuch auf Diskette verwiesen, das auf ungefaehr 4 bis 5 MB Festplatte nur Woerter aus diesem Bereich bietet (zum Vergleich: Das Hyperbook frisst zirka 9 MB Plattenplatz).