Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Windows NT fuer Grosseinsatz noch zu instabil

24.03.1995

MUENCHEN (CW) - Fuer Unix und eindeutig gegen Microsofts Windows NT als Betriebssystem-Plattform der Wahl hat sich Hewlett-Packard (HP) bei seinen Server-Systemen der Modellinie 800 der HP9000- Familie entschieden.

Die Wirtschaftszeitung "Handelsblatt" zitierte Mario Fontana, bei HP verantwortlich fuer Computersysteme im gesamten deutschsprachigen Raum und Mitglied der Geschaeftsleitung, mit der Aussage, man werde auf den Server-Systemen ausschliesslich HPs Unix-Derivat HP-UX einsetzen. Dies sei, bejahte Fontana eine entsprechende Frage des "Handelsblatts", eine Entscheidung gegen Windows NT. Als Erklaerung fuegte der HP-Manager hinzu, NT sei fuer den Grosseinsatz im Unternehmen noch nicht stabil genug.

Als Zielgruppe fuer seine Server-Systeme peilt HP weltweit operierende Grossunternehmen an. In Deutschland seien dies ungefaehr 1000, weltweit etwa 6000 Kunden. Als Industriebereiche, auf die sich HP vornehmlich konzentriere, nannte Fontana den Sektor der Telekommunikationsanbieter sowie die Bereiche Finanzwirtschaft, Banken und Versicherungen sowie die Fertigungsindustrie.