Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.06.1991 - 

Gupta Technologies hat " Quest" vorgestellt

Windows-Werkzeug ermöglicht Abfrage von SQL-Datenbanken

MÜNCHEN (CW) - Die Gupta Technologies Inc., Menlo Park/Kalifornien, hat ein Werkzeug vorgestellt, mit dem Endanwender über eine Windows-Oberfläche zentrale SQL-Datenbanken abfragen sowie Reports erstellen können. Eingesetzt mit Produkten wie Excel oder Winword, kann mit "Quest" laut Hersteller die gesamte Datenbankverwaltung unter Windows erfolgen.

Anwender erhalten mit der Software Zugriff auf zentrale Datenbanken, Windows-Anwendungen und Dbase-Datenbanken. Auf SQL-Datenbanken im lokalen Netzwerk läßt sich ebenso wie - über Gateways und Router - auf Unix-Rechner und Hosts (DB2) zugreifen. Die Daten sind in Programme wie Excel, Word oder Pagemaker übertragbar. Formatierungsund Reportfunktionen machen die Nutzung von Abfrageergebnissen auch in Tabellen, Briefen und Berichten möglich.

Kenntnisse der Abfragesprache SQL benötigt der Quest-Anwender nicht; die Recherche erfolgt per Mausklick über Pulldown-Menüs. Zusätzlich zu dem Werkzeug soll Entwicklern später auch das Produkt "Quest Open Toolkit" angeboten werden, das die Software um Funktionen für die Analyse und die grafische Präsentation von Daten erweitern wird.

Quest wird ab Mitte August zusammen mit der Single-user-Version des Datenbankservers "SQL-Base" von Gupta ausgeliefert. Zu diesem Zeitpunkt soll auch eine Version für IBMs DB2 angeboten werden, während die Unterstützung von IBMs Database Manager für OS/2 EE, Oracle, den SQL-Server von Microsoft und Novell/Netware für Mitte November 1991 auf dem Plan steht.

Im Laufe des nächsten Jahres soll dann auch die Recherche in AS/400-Datenbanken sowie in den DB-Produkten HP-Allbase, Teradata, Informix, DEC/Rdb und Ingres möglich sein. In Deutschland ist Quest zum Jahresende erhältlich.