Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1996

Winshield schuetzt Windows 95 vor Manipulationen

SAN MATEO (IDG) - Zahlreichen Systemadministratoren duerfte ein Stein vom Herzen fallen: Die Kent Marsh Ltd. Inc., Houston, Texas, hat ein Tool fuer Windows 95 auf den Markt gebracht, mit dem sich Manipulationen durch Anwender in systemspezifischen Einstellungen individuell einschraenken lassen. Das Tool stiehlt in Sachen Funktionalitaet und Handhabung dem von Microsoft in das Betriebssystem integrierten Werkzeug "Poleedit" die Show.

"Winshield 1.02" soll es Administratoren ermoeglichen, allzu experimentierfreudigen Anwendern des Microsoft-Betriebssystems einen Riegel vorzuschieben. Das Werkzeug dient dazu, Desktop- und Hardware-Einstellungen sowie die Eintraege in der Registrationsdatenbank vor unbefugten Veraenderungen zu schuetzen.

Des weiteren lassen sich verschiedenste Restriktionen fuer den Zugriff auf Netze, CD-ROM-Laufwerke, Drucker oder Floppy-Devices festlegen. Poleedit und "Regedit" koennen ebenfalls "gesperrt" werden.

Winshield laesst sich im Gegensatz zum Windows-95-Zusatz Poleedit leicht bedienen und erlaubt Benutzern die Generierung von drei verschiedenen Konfigurationen. Moeglich sind Restriktionen im Datei-Manager "Explorer", dem Startmenue, dem DOS-Fenster sowie in der Systemsteuerung. Saemtliche Eintraege koennen durch Passworte aktiviert beziehungsweise deaktiviert werden.