Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.1993 - 

Fuer Sie gelesen

Wird Microsoft zu maechtig?

Seit den glorreichen Tagen von IBM gab es kein Unternehmen mehr, das den EDV-Markt so im Griff hatte wie jetzt Microsoft. So konzentriert sich die Sorge auf das Marktverhalten von "Big Green", der fuer Wettbewerber keinen Raum lasse. Nach der Nummer 1 im Softwaremarkt muessen sich die naechsten sieben Software-Anbieter - Novell, Lotus, Borland (mit Ashton-Tate), Aldus, Adobe, Symantec und Software Publishing - zusammentun, um insgesamt auf einen Umsatz zu kommen, den Microsoft allein erzielt.

Und wenn es um die Umsatzsteigerung im letzten Jahr geht, hat der Rest das Nachsehen. Ueber 90 Prozent des Umsatzwachstums der Branche ging 1992 auf das Konto von Microsoft, wie Dataquest errechnete. Im letzten Jahr stieg der Microsoft-Marktanteil bei PC-Software weltweit von 35 Prozent auf 44 Prozent. Als groesster Gegenspieler von Microsoft hat sich der Netzwerkhersteller Novell Inc. profiliert. Novell hat 1992 einen Umsatz von 933 Millionen Dollar erzielt.