Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.1985 - 

IDC-Umfrage zeigt Trend auf:

Wirklich tragbare Mikros im Kommen

DÜSSELDORF (vwd) - Professionelle Mikrocomputer werden in Deutschland weiterhin zu den rasch wachsenden Marktsegmenten gehören. Diese Einschätzung vertrat Eric Hargesheimer, Geschäftsführer der IDC Deutschland GmbH, im Rahmen einer Produktpräsentation in Düsseldorf.

Der Marktforscher verwies dabei auf eine während der Hannover-Messe durchgeführte Umfrage, nach der immerhin 25 Prozent aller CeBIT-Besucher ein "gezieltes Interesse" bekundet hätten.

Hohe Zuwachsraten sieht Hargesheimer insbesondere bei tragbaren Mikros. Von ihnen seien 1984 rund 40 000 (Gesamtmarkt: 220 000) Stück abgesetzt worden. Für 1990 sei ein Absatz von 180 000 Einheiten zu erwarten. Dabei würden sich die Gewichte zugunsten der Aktentaschen-Mikros mit einem Gewicht von fünf bis zehn Kilo, 25-Zeilen-Display und Normtastatur verschieben. Wurden in Deutschland 1984 lediglich 3000 derartige Geräte verkauft, sollen es 1989 rund 60 000 "Lap-Helds" werden. Eine bestimmende Rolle sollen dabei die Leichtgewichte unter zwei Kilo spielen, denen Hargesheimer 1989 einen Marktanteil von etwa zwei Dritteln zutraut. 1984 stellten diese Rechner 53,3 Prozent des Portable-Absatzes in der Bundesrepublik.