Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Private Hochschule bietet breitgefächerten Lehrplan an


14.08.1992 - 

Wirtschaftsinforrnatik: Studium beinhaltet Auslandsaufenthalt

OESTRICH-WINKEL (CW) - Einen eigenständigen achtsemestrigen Studiengang "Wirtschaftsinformatik (FH)" bietet die European Business School (EBS) an. Der nächste Aufnahmetest findet Anfang September 1992 statt.

Der 1986 eingeführte Studiengang Wirtschaftsinformatik entläßt in diesem Jahr bereits die dritte Diplomandengeneration. Laut EBS sind die Absolventen in der Lage, computergestützte Anwendungssysteme für die Wirtschaft zu entwickeln und zu wirtschaftlich günstigen Bedingungen zu realisieren.

An der EBS studieren derzeit insgesamt 750 Studenten, davon 165 im Fachbereich Wirtschaftsinformatik. Zugelassen wird nur, wer einen Aufnahmetest bestanden hat. Erforderlich ist darüber hinaus ein mindestens dreimonatiges kaufmännisches Praktikum beziehungsweise eine kaufmännische Lehre.

Maximal 60 Studenten wählt die EBS jährlich aus. Entscheidende Kriterien zur Aufnahme sind unter anderem Interessen für übergeordnete Entwicklungen, ganzheitliches Denken unter Einbeziehung der Umwelt und ethischer Grundsätze sowie Mehrsprachigkeit.

Das Grundstudium führt in die Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften, Informatik sowie in die Mathematik ein. Auf dem Lehrplan stehen darüber hinaus Fremdsprachen, Recht und Rhetorik. Das vierte Semester absolvieren die Studenten an der European Business School in London, das fünfte an einer EBS-Partnerhochschule in den USA.

Das Hauptstudium erlaubt die Spezialisierung auf ausgewählte Gebiete der Wirtschaftsinformatik. Im Lehrangebot gibt es die Bereiche CIM/Fertigungsautomatisierung, DB-Systeme, IuK-Systeme, künstliche Intelligenz, Marketing sowie Unternehmensrechnung.

7850 Mark kostet ein Semester an der EBS. Das Ausbildungsinstitut betont jedoch, daß es "kein Hort für die Sprößlinge begüterter Familien" sein wolle. So erhalten etwa 20 Prozent der Studierenden Stipendien. Für das kommende Wintersemester bietet die EBS einen Aufnahmetest am 3. September 1992 an. Die Anmeldefrist zu diesem Termin- läuft noch bis zum 28. August.

Informationen: EBS European Business School, Schloß Reichartshausen,

6227 Oestrich-Winkel, Telefon 067 231690, Telefax 067 23130 64.