Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1988 - 

Deutsche Chemiekonzerne bieten Kunststoff-Datenbank:

WIS ermittelt den richtigen Werkstoff

LUDWIGSHAFEN (pi) - Zur Auswahl und Verarbeitung von Kunststoffen haben BASF, Bayer, Hoechst und Hüls als Gemeinschaftsentwicklung das Werkstoff-Informations-System WIS auf den Markt gebracht.

Es enthält auf drei Disketten die Komponenten WIS Campus, WIS Graph und WIS Rheodat. Das Paket wird interessierten Kunden kostenlos zur Verfügung gestellt.

WIS Campus ist eine Datenbank für Kunststoffe, die das aktuelle Angebot des jeweiligen Chemie-Konzerns enthält. Nach einem einheitlich festgelegten Eigenschaftsbild speichert der Anwender die Kennwerte seiner Materialien in die Datenbank. Mit Hilfe eines Suchverfahrens kann der Anwender aus dem Sortiment auf der Diskette eine gezielte Werkstoff-Vorauswahl treffen. Um das Verhalten der Stoffe unter Zugbeanspruchung grafisch darzustellen, eignet sich die Software WIS Graph. Die dritte Komponente WIS Rheodat enthält Verarbeitungskennwerte der BASF-Kunststoffe, mit denen sich Strömungsvorgänge in Spritzgießwerkzeuger simulieren lassen.