Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.10.1999 - 

Fünfter IT-Trainingkongreß

Wissensvermittlung mit innovativen Schulungsmedien

MÜNCHEN (CW) - Unter dem Motto "Projekte, Experimente, Visionen" findet der fünfte IT-Trainingskongreß am 11. und 12. November 1999 in Bonn statt. Zur Diskussion stehen netzbasiertes Lernen, Wissens-Management sowie künftige Lernwelten.

Auf Netzwerkschulungen ist die Experteach GmbH, Dietzenbach, spezialisiert. Der Trainingsanbieter setzt dabei auf die Integration traditioneller und innovativer Formen der Wissensvermittlung. Mit Media Integrated Qualification (MIQ) stellt Experteach eine Lösung zur Verfügung, die Lerninhalte im Intranet bereitstellt und verwaltet. Als Basis für die Abbildung aller unternehmensinternen Weiterbildungsabläufe dient die Software-Plattform "Southrock GEM" des australischen Marktführers für Web-basiertes Trainings-Management, Southrock Software. Experteach präsentiert im Rahmen des IT-Trainingskongresses, zu dem auch das Kursangebot 2000 erscheint, seine MIQ-Lösungen sowie Southrock GEM. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.experteach.de abrufbar.

In Kooperation mit der SAP AG bietet die Dekra Akademie bundesweit Seminare zu den R/3-Modulen FI, CO, MM und SD an. Das Schulungskonzept "Role Based Education" wendet sich an SAP-Kunden, die sich in der Einführungsphase befinden, sowie an langjährige SAP-Nutzer. Es geht davon aus, daß gut ausgebildete SAP-Anwender nicht nur Transaktionen richtig ausführen, sondern durch ein umfassendes Verständnis der SAP-Geschäftsprozesse die Vorteile der SAP-Technologie voll ausnutzen können.

Ein eintägiges Basisseminar gibt einen Überblick zu R/3 und macht mit dessen Struktur und Leistungsmerkmalen vertraut. Anwender erhalten hier einen Einblick in die wichtigsten Geschäftsprozesse, von der Stammdatenanlage bis zum Reporting. Alle darauf aufbauenden Schulungen sind auf die spezifischen Anforderungen des SAP-Anwenders an seinem Arbeitsplatz zugeschnitten. Dies beinhaltet neben den Transaktionen innerhalb seines Tätigkeitsfeldes auch die Auswirkungen auf andere Bereiche des Systems.

Die Seminare im Level eins, "Transaction User", richten sich in erster Linie an Sachbearbeiter, die Transaktionen ausführen und sich nur geringfügig mit der Informationsgewinnung und -analyse beschäftigen. Die Schulungen im Level zwei, "Information User", wenden sich an Anwender, die neben ihren Transaktionen vor allem Berichte erstellen und Informationsanalysen vornehmen. Darüber hinaus werden in den Kursen beider Kategorien die Leistungsmerkmale für die jeweiligen betrieblichen Anforderungen vermittelt.

Zur Vertiefung der Seminarinhalte erhalten die Teilnehmer die von SAP entwickelten interaktiven Lernprogramme. So können sie anhand simulierter Benutzeroberflächen die Anwendnungen Schritt für Schritt auch außerhalb der Seminarzeiten trainieren. Aufgaben und Tests dienen der Beurteilung des Lernerfolgs.

Hauptredner des IT-Trainingskongresses sind unter anderem der deutsche Hewlett-Packard-Chef Menno Harms, sein Kollege von Microsoft Rudolf Gallist sowie Bahn-Personalvorstand Manfred Koob. Zusätzlich zum Kongreß findet eine Ausstellung statt, auf der rund 20 Firmen ihre Produkte rund um das Thema IT- und Online-Training präsentieren. Weitere Auskünfte erteilt Heike Koslowski von Synergie, Bonn, unter der Telefonnummer 02 28/981 64-0 und unter der Telefaxdurchwahl -64.