Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.2014 - 

Cuprotect WLAN-Dimmer und Abschirmtasche

WLAN-Dimmer soll vor Strahlenrisiken schützen

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Cuprotect Abschirmsysteme will mit einem Dimmer und einer speziellen Hülle vor Sicherheits- und Gesundheitsrisiken von WLAN-Routern schützen.

Hinter dem Anbieter für Abschirmsysteme und dem geschützten Markenzeichen Cuprotect steckt die deutsche Firma Umwelttechnik Kessel. Diese hat ihren Sitz im schleswig-holsteinischen Bargteheide nordöstlich von Hamburg; ihr Inhaber ist der baubiologische Messtechniker Wolfgang Kessel.

Kessel hat nach eigenen Angaben vor über einem Jahr von einem Seminarhaus den Auftrag bekommen, Strahlenmessungen durchzuführen. Demnach habe er bei den vorhandenen acht WLAN-Repeatern (Wireless Local Area Network) eine Leistungsflussdichte zwischen 2.000 und 3.000 Mikrowatt pro Quadratmeter (µW/m2) gemessen, die sich in den 20 Zimmern und fünf Seminarräumen nicht nur physikalisch bemerkbar gemacht hätte: „Einige Dozenten klagten über Unwohlsein und wollten Abhilfe.“

Cuprotect WLAN-Dimmerhülse: Laut Erfinder erhebliche Strahlenreduktion bei unveränderter Übertragungsqualität.
Cuprotect WLAN-Dimmerhülse: Laut Erfinder erhebliche Strahlenreduktion bei unveränderter Übertragungsqualität.
Foto: Cuprotect Abschirmsysteme/Umwelttechnik Kessel

Da man auf die WLAN-Technik nicht hätte verzichten wollen, habe er seine patentierte Cuprotect Siebhülse modifiziert und für die Abschirmung der Antennen vorgeschlagen, erläutert Wolfgang Kessel: „Die Anforderungen des Zentrums: Tagsüber soll der WLAN-Betrieb mit niedrigstmöglicher Intensität garantiert sein. Bei Funktionstests mit einem Smartphone und einem Laptop soll ein YouTube-Film mindestens eine Minute ohne Unterbrechung störungsfrei angesehen werden können. In der Nacht wird die Anlage über eine Zeitschaltuhr abgeschaltet.“

Wie Kessel weiter berichtet, hätten die Abschirmmaßnahmen die Strahlungsintensität auf 0,1 bis drei µW/m2 an allen Daueraufenthaltsbereichen wie Zimmer, Seminarräume, Kantine, Cafeteria und Sekretariat reduziert. Nach dem Standard der baubiologischen Messtechnik SBM 2008 würden diese Werte eine „unauffällige bis schwache Auffälligkeit“ darstellen – gegenüber einer „extremen Auffälligkeit“ im Vorfeld, so Wolfgang Kessel. Der Erfinder hebt hervor, dass mit seinen Abschirmprodukt gegen Elektrosmog die Übertragungsqualität unverändert geblieben und zum Beispiel problemlos eine einstündige Skype-Konferenz abgehalten worden sei.

Cuprotect WLAN-Dimmertasche: Weitere Abschirmmöglichkeiten.
Cuprotect WLAN-Dimmertasche: Weitere Abschirmmöglichkeiten.
Foto: Cuprotect Abschirmsysteme/Umwelttechnik Kessel

Der Cuprotect WLAN-Dimmer und auch eine neu entwickelte WLAN-Dimmertasche für Router ohne Antenne können angeblich „einfach an den gewünschten Empfangsradius angepasst werden“. Sie sollen vor unnötiger Strahlenbelastung durch WLAN Router, DECT-Basis-Stationen und entsprechende Repeater sowie durch andere Sendeanlagen mit und ohne Antenne schützen. Zudem soll die reduzierte Strahlungsreichweite das heimliche Abhören des WLAN-Netzes vermeiden helfen.

Der Anbieter offeriert die Hülse auf seiner Internetseite abhängig von den Maßen der benutzten WLAN-Antenne: Bei einer Länge bis 120 Millimeter und einem Durchmesser von 12 mm kostet der „Dimmer“ 21,50 Euro, bei einem Durchmesser von 16 mm 23,50 Euro. Der Schutz ist bei einer Antennenlänge bis zu 200 mm und einem Durchmesser von 16 mm für 27,50 Euro erhältlich. Die Cuprotect-Abschirmtasche kostet 62,50 Euro. Alle Verkaufspreise gelten inklusive Mehrwertsteuer, wobei noch Versandkosten in Höhe von 6,90 Euro dazu kommen. (rw)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!