Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.03.2003 - 

Produkte + Technologien

WLAN - Eine Frage des Standards

MÜNCHEN (CW) - Kaum haben sich Wireless-LANs mit 802.11b-Technik etabliert, arbeitet die Industrie schon an den Nachfolgern. Für den Anwender stellt sich die Frage: Kaufen oder abwarten?

Bislang war die Investitionsentscheidung in Sachen WLAN einfach: Wer im letzten Jahr ein Funknetz installieren wollte, kaufte Equipment, das der IEEE-Spezifikation (IEEE = Institute of Electrical and Electronics Engineers) 802.11b folgte. Entsprechende Netzkarten und Access Points (drahtlose Netzknoten) übertragen die Daten mit einer Geschwindigkeit von 11 Mbit/s.

Für den Standard kreierte die Industrie das Wifi-Logo (Wifi = Wireless Fidelity). Es soll garantieren, dass Produkte unterschiedlicher Hersteller in einem Funknetz zusammenarbeiten. Mittlerweile tragen fast alle Produkte dieses Signet, was wesentlich zum Siegeszug der 802.11b-Netze beitrug.

Seit Jahresanfang propagiert die Industrie nun die nächste WLAN-Generation und lockt mit Bruttotransferraten von 54 Mbit/s. Zwei Standards versprechen die höhere Bandbreite: 802.11a und 802.11g. Damit steht das IT-Management vor der Entscheidung, ob es die etablierte 802.11b-Technologie kauft oder auf eine der schnelleren 54-Mbit/s-Varianten setzt.

Mehr zum Thema WLAN lesen Sie auf www.computerwoche.de in der Rubrik Produkte + Technologien. (lex)