Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.07.2015 - 

Edimax IC-9110W und IC-7113W

WLAN-Überwachungskameras mit Smartphone-Steuerung und Zusatzfunktionen

Dr. Thomas Hafen ist freier Journalist in München. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Redakteur in verschiedenen IT-Fachmedien, darunter NetworkWorld Germany und ChannelPartner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Data Center, Telekommunikation und Cloud Computing.
Die Edimax-Kameras "IC-9110W" und "IC-7113W" sind für die Überwachung im Außenbereich bzw. Innenbereich konzipiert. Die Geräte lassen sich über WLAN oder per LAN-Kabel mit einem Router verbinden.
Die Edimax IC-9110W besteht aus einem Kameramodul und einer Zentraleinheit. Die kostenlose App "EdiView II" für iOS und Android ermöglicht es, sich mit Smartphones wie dem iPhone oder dem Samsung Galaxy per Livestream über das aktuelle Geschehen im überwachten Bereich zu informieren.
Die Edimax IC-9110W besteht aus einem Kameramodul und einer Zentraleinheit. Die kostenlose App "EdiView II" für iOS und Android ermöglicht es, sich mit Smartphones wie dem iPhone oder dem Samsung Galaxy per Livestream über das aktuelle Geschehen im überwachten Bereich zu informieren.
Foto: Edimax

Die IC-9110W besteht aus dem eigentlichen Outdoor-Kameramodul und einer Zentraleinheit, die im Innenbereich des überwachten Gebäudes stehen soll und die per WLAN oder LAN die Anbindung an den Router übernimmt. Für die Verbindung zwischen den beiden Modulen reicht ein Kabel, das sowohl Strom als auch Daten überträgt.

Das Funktionsprinzip der Edimax IC-9110W
Das Funktionsprinzip der Edimax IC-9110W
Foto: Edimax

Diese Bauweise ist in der Installation deutlich aufwendiger als bei Kameras mit integriertem WLAN-Modul, da das Kabel von innen nach außen geführt werden muss, während bei den integrierten Systemen eine Außensteckdose zur Stromversorgung reicht. Dafür ist die Sicherheit bei den verteilten Systemen größer, weil das gegen Staub und Strahlwasser abgedichtete Gehäuse (IP66) des Kameramoduls gleichzeitig das Kabel vor Manipulation schützt. Ein Einbrecher kann also nicht einfach „den Stecker ziehen“. Außerdem findet die Aufzeichnung auf einer MicroSD-Karte statt, die im Innenmodul steckt und die deshalb von außen nicht zugänglich ist.

Das Kameramodul der IC-9110W deckt einen Winkel von 139 Grad ab. 20 Infrarot-LEDs leuchten laut Hersteller nachts einen Bereich von bis zu 15 Metern Radius aus. Tagsüber filtert ein IR-Sperrfilter das Infrarotspektrum heraus, was für klarere Bilder sorgen soll. Der Benutzer kann bis zu drei Alarmierungsbereiche festlegen. Erkennt die Kamera in diesen Zonen Bewegungen, zeichnet sie ein Video des überwachten Bereichs auf. Die Aufzeichnung erfolgt maximal in HD-ready-Qualität (720p). Per Push-Benachrichtung über die App kann man sich informieren lassen, wenn der Alarm ausgelöst und ein Video aufgezeichnet wurde.

Die Edimax IC-7113W lässt sich drehen und schwenken.
Die Edimax IC-7113W lässt sich drehen und schwenken.
Foto: Edimax

Die gleichen Möglichkeiten bietet auch die IC-7113W, die zusätzlichTemperatur und Luftfeuchtigkeit aufzeichnen kann. Wer seine Kinder damit überwacht, kann ihnen auch noch per App gesteuert von der Kamera ein Schlaflied vorspielen lassen. Auch die Sprachkommunikation zwischen Smartphone-App und Kamera ist dank integriertem Mikrofon möglich.

Die Edimax IC-7113W kann Kinder nicht nur überwachen, sondern ihnen auch Schlaflieder vorspielen.
Die Edimax IC-7113W kann Kinder nicht nur überwachen, sondern ihnen auch Schlaflieder vorspielen.
Foto: Edimax

Die IC-7113W ist mit einem Schwenkmotor ausgestattet und lässt sich über die App um bis zu 355 Grad schwenken und um bis zu ±120 Grad neigen. Sie hat ebenfalls einen IR-Sperrfilter und ist für Nachtaufnahmen mit acht Infrarot-LEDs ausgestattet. Neben der Bewegungserkennung kann sie auch auf Geräusche reagieren.

Die beiden Kameras sind ab sofort erhältlich. Die IC-9110W soll den Endkunden knapp 150 Euro kosten, die IC-7113W ist rund 50 Euro teurer. Die HEKs liegen laut der IT-Fachhandels-Vergleichsplattform ITscope zwischen 125 Euro und 146 Euro für die IC-9110W sowie zwischen 143 Euro und 163 Euro für die IC-7113W.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!