Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.07.1994

WLL: neues Dateiformat?

08.07.1994

P. Nuessl*, Berlin: Was sind WLL-Dateien unter Windows? Stellen sie eine neue Form der DLL-Dateien dar?

Die Redaktion: WLL steht fuer Word Link Libraries; die Dateien entspringen Wordbasic, der Makrosprache von Microsofts Word fuer Windows. Technisch sind WLL-Dateien normale C-Routinen, die mit APIs arbeiten. Der Umgang mit WLL ist also Sache der Programmierer, womit praktisch die einzige Gemeinsamkeit mit DLL- Dateien genannt ist. Fuer die Arbeit mit WLL koennen Sie bei Microsoft ein besonderes Entwickler-Kit ordern.

SGML auf

VAX und PC

B. Thovin, Zuerich: Wir haben im Anschluss an die Faxline in CW Nr. 18 vom 6. Mai 1994, S. 54, noch eine weitere Frage zu SGML. Bei uns liegen SGML-Dokumente auf einer VAX, die ueber "VAX Document" in das sogenannte Bookreader-Format (eine Art Microsoft Help) umgewandelt werden. Ist Ihnen eine Moeglichkeit bekannt, auf PCs ein Aequivalent zum Bookreader einzusetzen oder die SGML-Dateien in eine Art Hilfedatei zu konvertieren? Ist die Verarbeitung von SGML in Word und Wordperfect WYSIWYG, oder ist sie rein zeichenorientiert wie auf der VAX ?

Die Redaktion: Die Bookreader-Dokumentation von Open VMS ist auf DEC Windows ausgelegt. Sie kann auch auf dem PC erreicht werden, wenn dieser als X-Window-Terminal ausgeruestet ist. Dafuer gibt es DOS-Software (zum Beispiel "Desqview/X" von Quarterdeck Office Systems, Fax: 02 11/59 7 90 15) oder auch Decnet-spezifische Windows-Software (wie "Reflection X" bei GFKT, Fax: 040/23 73 01 80). Als DOS-Aequivalent zum Bookreader gibt es "Searchmate/VMSdoc" von Automated Office Systems (Fax: 001/814 269 4620). Neben Searchmate/VMSdoc benoetigen Sie auf dem PC (oder im Netzwerk) jedoch noch ein CD-ROM- oder Tape-Laufwerk, wenn Sie auf die DEC- Dokumente zugreifen wollen (das Tape liefert Automated Office Systems). Was das WYSIWYG anbelangt: Waehrend Wordperfects "Intellitag" zeichenorientiert ist, soll Microsofts kuenftiger "MS- Author" direkt WYSIWYG bieten.

Wo finde

ich Medusa?

G.C. Clechanovsky, Straubing: Wer ist der Hersteller des CAD- Programms Medusa? Koennen Medusa-Daten in Autocad verwendet werden und umgekehrt?

Die Redaktion: "Medusa" ist ein CAD-System, dass auf Prime-, VAX- und HP-Basis populaer wurde. Hersteller ist die amerikanische Firma Computervision, die zum Beispiel auch "CADD 5" oder das PC-Paket "Personal Designer" im Angebot hat. Der Austausch mit Autocad ist moeglich. Weitere Informationen gibt die deutsche Zentrale in Wiesbaden (Fax: 06 11/27 52 75).

Nachtrag zur

Icon-Kontrolle

In der CW Nr. 25 vom 24. Juni 1994, S. 48 (Auf diese Icons koennen Sie bauen), fragte S. Jonstoff aus Waldbroel nach Moeglichkeiten, den Anwendern das Verschieben und Kopieren via Icon zu unterbinden. Auf diese Anfrage erreichten uns einige Rueckmeldungen, da unsere Antwort falsch war: Das erwaehnte Folderbolt von Kent Marsh (Vertrieb Gravis, Berlin) ist eine Software fuer Macintosh-Systeme und entgegen den Pressemitteilungen dieser Firma noch nicht fuer Windows freigegeben.

B. Szabo, Nuernberg: Sie betreiben Informations-Overkill. Wozu sollte man sich in den USA oder im bayerischen Hinterland ein Programm bestellen, wenn Windows die gewuenschten Moeglichkeiten intern anbietet? Um eine unveraenderbare Software-Umgebung unter Windows zu erhalten, fuegen Sie in der Progman.ini eine Sektion namens [Restrictions] ein. Durch die Anweisung EditLevel=[Modus] geben Sie dem Benutzer je nach Modus unterschiedliche Rechte. Modus 0 erlaubt jede Aenderung (Standard). Modus 1 ermoeglicht alles bis auf das Erstellen, Loeschen und Umbenennen der Gruppen. Modus 2 verhindert darueber hinaus das Erstellen und Loeschen von Programmpunkten. Modus 3 unterbindet zusaetzlich das Korrigieren der Befehlszeile eines Programmpunktes. Modus 4 ist die restriktivste Einstellung und verhindert auch noch das Veraendern jedweder Eigenschaft eines Programmpunktes.

U. Bartaschek*, Hamburg: Wir arbeiten mit den [Restrictions], um das Problem von Leser Jonstoff zu umgehen. Unsere Eintraege sind: NoSaveSettings=1; NoExit=1; NoFileMenu=1; EditLevel=4. Mit NoExit verhindern wir das Beenden von Windows.

Sprungverbot

zur DOS-Shell

U. Bartaschek*, Hamburg: Mit welchen Einstellungen laesst sich der Sprung zur DOS-Shell aus Windows und aus jedem unter Windows laufenden DOS-Programm zuverlaessig verhindern?

Die Redaktion: Eine gute Loesung des Problems bietet das Utility- Programm "Noshell" von Steve Dunne. Die Public-Domain-Variante verhindert den DOS-Sprung oder laesst ihn nur nach einer besonderen Passwortabfrage zu. Die Shareware-Variante kann darueber hinaus in gaengigen Netzen eine Meldung an die Administration absenden, wenn ein Anwender zur DOS-Shell wechseln will.

Faxloesung fuer

Stromsparmodus

W. Weimer, Bamberg: Ich suche eine integrierte Faxloesung, bei der eine eingebaute Faxkarte den Rechner so lange im Stromsparmodus haelt, bis ein Fax eintrifft. In diesem Fall sollte der Rechner aktiviert werden, das Fax annehmen und nach einer gewissen Zeit wieder zurueck in den Standby-Modus wechseln.

Die Redaktion: Ihr Wunsch ist nur dann zu erfuellen, wenn der Rechner als "gruener PC" nach der Energy-Star-Norm tatsaechlich einen Stromsparmodus (Schirm ausschalten, reduzierter CPU-Takt etc.) beherrscht und diesen Modus auch bei mitgesteuerter Faxkarte einhalten kann. Eine solche Loesung ist uns jedoch nicht bekannt, denn Stromspar-PCs legen in der Regel auch den PC-Bus auf Eis.

Wenn Sie auf ein externes Modem ausweichen, so haben Sie jedoch im Verein mit einer Switch-on-Box fuer den PC alle Wege frei. Bei Faxempfang kann das Modem den Rechner sofort einschalten oder besser noch die Seiten in einen eigenen Speicher schreiben und nach dem Empfang zum Rechner schicken, der inzwischen betriebsbereit ist. Nach der Uebertragung wird er wieder ausgeschaltet. Moderne Modems besitzen genuegend Speicher, um im Standardausbau bis zu 15 Seiten zwischenlagern zu koennen. Eine kombinierte Modem-Switchbox-Loesung bietet zum Beispiel Blatzheim Datensysteme (Fax: 02 28/36 17 89) mit dem deutschen Produkt "Starline 19K2" an.

* Name von der Redaktion geaendert