Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.2008

Wo ist eigentlich ... Roland Metzger?

1995 startete er mit seinem Unternehmen Jobpilot richtig durch. Als einer der ersten erkannte er die Bedeutung der elektronischen Arbeitssuche - und vor allem setzte er seine Idee so konsequent um, dass er damit europäischer Marktführer wurde und in der Hochzeit 750 Beschäftigte hatte.

Als die Konsolidierung im Online-Jobbörsenmarkt begann, hatte Metzger den richtigen Riecher, sein Unternehmen rechtzeitig zu verkaufen. Es ging 2002 an den Personaldienstleister Adecco. Ein Jahr später schied Metzger aus dem Unternehmen aus. Seither ist er als Business Angel tätig, fördert Gründer und engagiert sich mit seiner RM Beteiligungsverwaltung GmbH in jungen Unternehmen. Dazu gehören auch Firmen, die mit seinem alten Geschäft zu tun haben wie die worldwidejobs.de und JobTV24 und auf innovative Weise die Ideen der Web-Arbeitsvermittlung konsequent weiterdenken.

wwj.de ist eine Metasuchmaschine, die sich von den Firmenseiten die freien Stellen holt, und JobTV24 ergänzt die Online-Jobsuche mit Bewegtbildern. Firmen können zum Beispiel neben einer Online-Anzeige einen kleinen Film über sich selbst zeigen, damit der Bewerber einen genaueren Eindruck von seinem möglichen Arbeitgeber erhält.

Ein Vorhaben, das Metzger besonders am Herzen liegt, nennt sich Unitedrespect.de. Hier verbindet sich soziales Engagement mit wirtschaftlichem Handeln, wobei es vor allem um Respekt geht. Auf großen Musikkonzerten soll das Thema den jungen Leuten dezent und nicht aufdringlich nahe gebracht werden. Das erste Konzert findet am 17. Januar in der Schalke-Arena statt.