Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.07.2010

WOCHENENDÜBERBLICK/10. und 11. Juli 2010

Siemens will aus Wasserkraft-JV mit Voith aussteigen - Kreise

Siemens will aus Wasserkraft-JV mit Voith aussteigen - Kreise

Siemens will die Ausrichtung im Bereich Erneuerbare Energien ändern und sich aus dem Geschäft mit Wasserkraftwerken zurückziehen. Dazu möchte der DAX-Konzern seinen Anteil am Gemeinschaftsunternehmen Voith Hydro an den Mehrheitseigner Voith abgeben, wie Dow Jones Newswires aus Unternehmenskreisen erfuhr. Siemens setze statt auf Wasserkraftwerke künftig auf Meeresströmungskraftwerke, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person zu Dow Jones Newswires.

Daimler will Vertriebskosten in Pkw-Sparte um 30% senken - Automobilwoche

Der Automobilhersteller Daimler arbeitet laut einem Pressebericht einer neuen, deutlich schlankeren Vertriebsorganisation. Dabei würden allen Ländern bestimmte Kostenziele vorgegeben, berichtete die "Automobilwoche". Unter dem Strich wolle die Pkw-Sparte der Daimler AG rund 30% der Kosten im Vertrieb einsparen.

BayWa erwägt höhere Dividende - FAS

Der Mischkonzern BayWa erwägt eine höhere Dividende. "Wenn das Geschäft gut läuft, können wir auch für 2010 über eine höhere Ausschüttung nachdenken", sagte Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (FAS).

Exxon erwägt Übernahme von BP - Sunday Times

US-Ölkonzern Exxon erwägt einem Zeitungsbericht zufolge die Übernahme des britischen Wettbewerbers BP. Dazu habe die Exxon Mobil Corp in Washington um grünes Licht nachgefragt, berichtete die Zeitung "Sunday Times". Die US-Regierung habe Exxon und einem anderen US-Ölkonzern, bei dem es sich wahrscheinlich um Chevron handele, mitgeteilt, dass sie einer Übernahme von BP nicht im Weg stehen würde, berichtete die Zeitung unter Berufung auf eine Quelle in der Ölindustrie.

Abu Dhabi zögert mit Einstieg bei BP - Magazin

Abu Dhabi hat einem Magazinbericht zufolge Bedenken, beim britischen Ölkonzern BP einzusteigen. Abu Dhabi sehe zu viele Unwägbarkeiten, berichtete das Magazin "Middle East Economic Survey" (MEES) unter Berufung auf eine dem Investmentfonds Abu Dhabis nahestehende Person.

BP will 12 Mrd USD an Assets an Apache verkaufen - Sunday Times

Der britische Ölkonzern BP will laut einem Zeitungsbericht bis zu 12 Mrd USD an Vermögenswerten an die Apache Corp aus den USA verkaufen. Apache wolle unter anderem einen großen Anteil am Ölfeld Prudhoe Bay im US-Bundesstaat Alaska erwerben, berichtete die "Sunday Times".

Finanzinvestoren wollen HSBC-Sparte für Zugleasing kaufen - Zeitung

Ein Konsortium aus Finanzinvestoren will laut einem Zeitungsbericht für rund 1,7 Mrd GBP die Zugleasing-Sparte der britischen Großbank HSBC übernehmen. Dazu hätten sich die Investoren 3i Infrastructure plc, Morgan Stanley Infrastructure und Star Capital zusammengeschlossen, berichtete die britische "The Times on Sunday" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Drei Bewerber kämpfen um Milliardenauftrag für US-Tankflugzeuge

Um einen Großauftrag der US-Luftwaffe für den Bau von 179 neuen Tankflugzeugen konkurrieren nun drei Bewerber. Einen Tag nach dem europäischen Airbus-Mutterkonzern EADS gaben auch der US-Konzern Boeing sowie das kalifornische Unternehmen US Aerospace mit dem ukrainischen Flugzeugbauer Antonov als Partner ein Angebot ab. Der Auftrag hat ein Volumen von 35 Mrd USD (27,7 Mrd EUR).

Bedingungen für Banken-Stresstests aufgeweicht - Spiegel

Die Bedingungen der sogenannten Stresstests, mit denen die Belastungsfähigkeit der europäischen Kreditinstitute überprüft werden soll, sind laut einem Magazinbericht weniger streng als angenommen. Die Kriterien für die Stresstests seien in hektischen Verhandlungen zwischen der Europäischen Zentralbank (EZB), der EU-Kommission und europäischen Bankenaufsehern aufgeweicht worden, berichtet das Magazin "Der Spiegel" vorab aus seiner neuen Ausgabe.

Bundesregierung entwickelt Insolvenzordnung für Staaten - Spiegel

Fachleute der Bundesregierung haben laut einem Magazinbericht ein Verfahren ausgearbeitet, das Länder mit Zahlungsschwierigkeiten in eine geordnete Insolvenz führen soll. Wie das Magazin "Spiegel" am Wochenende vorab berichtete, sehen die Pläne vor, dass Besitzer von Staatsanleihen im Wege eines sogenannten Haircuts auf Teile ihrer Ansprüche verzichten sollen, um dem Land aus der Krise zu helfen

Regierung kürzt Wirtschaftsfonds Deutschland um die Hälfte - ddp

Die Bundesregierung hat die Mittel für krisengeschüttelte deutsche Unternehmen, den sogenannten Deutschlandfonds, nahezu halbiert. Wie ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums der Nachrichtenagentur ddp sagte, wird der Garantierahmen für den Wirtschaftsfonds von 115 Mrd EUR ab Januar 2011 auf 60 Mrd EUR gekürzt.

SPD droht bei Akw-Laufzeitverlängerung mit Gang nach Karlsruhe

Die SPD will vor das Bundesverfassungsgericht ziehen, wenn Schwarz-Gelb die Akw-Laufzeiten am Bundesrat vorbei verlängert. Es sei ein "unverantwortlicher Deal, alte und störfallanfällige Atommeiler wie Biblis A weiterlaufen zu lassen, nur um im Gegenzug von der Atomwirtschaft Geld durch eine Brennelementesteuer zu bekommen", sagte SPD-Vorsitzender Sigmar Gabriel. Die Union hält eine Bundesratszustimmung nicht für erforderlich.

WSJ: Chinas Handelsbilanzüberschuss steigt im Juni

Der chinesische Handelsbilanzüberschuss ist im Juni auf das höchste Niveau des ersten Halbjahres gestiegen. Die chinesischen Exporte überstiegen die Importe im Juni um 20,02 Mrd USD, wie die chinesische Zollbehörde mitteilte.

Japanische Regierung verliert offenbar Mehrheit im Senat

Die japanische Mitte-links-Regierung hat bei den Senatswahlen offenbar ihre Mehrheit verloren. Nachwahlbefragungen zufolge gewann die Demokratische Partei (DPJ) von Regierungschef Naoto Kan zwischen 44 und 51 Sitze im Oberhaus des Parlaments, sie hätte jedoch für eine eigene Mehrheit mindestens 60 Sitze gewinnen müssen.

Schäuble zweifelt am Sinn der Mehrwertsteuerreform - SZ

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat Zweifel am Sinn der geplanten Mehrwertsteuerreform geäußert. Die von vielen Koalitionsmitgliedern verlangte Streichung von Ausnahmeregelungen bringe zum einen viel weniger Geld ein, als manche hofften, und könne zum zweiten zu erheblichem Unmut in der Bevölkerung führen, sagte Schäuble in einem Interview der "Süddeutschen Zeitung" (SZ).

Versicherer stellen Ende der Renten-Nullrunden in Aussicht

Die Rentner in Deutschland können wieder auf steigende Bezüge hoffen. "Ich rechne nicht damit, dass es in den nächsten Jahren nur Nullrunden gibt", sagte der Präsident der Deutschen Rentenversicherung, Herbert Rische, dem Berliner "Tagesspiegel" (Montagausgabe).

DJG/has

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.