Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.04.1977

Wohin mit dem Terminall

HAMBURG (pi) - Einen Terminaltisch, dessen Arbeitsflächen unabhängig voneinander in Höhe und Neigung verstellt werden können, bietet jetzt die schwedische Firma Kinnarps in Deutschland an. Somit ist es möglich, daß jemand, der an einem Terminal arbeitet, sich den Neigungswinkel von Gerät Tastatur - unabhängig voneinander - für seine Arbeitsbedürfnisse einstellen kann. Eine hintere Anschlagsleiste sorgt dafür, daß das Terminal auf der geneigten Fläche nicht nach hinten abrutscht. Links oder rechts von den verstellbaren Maschinenflächen lassen sich Arbeitsflächen zwischen 30 und 120 cm Länge anbringen. Die Arbeitshöhe des gesamten Tisches ist zwischen 67 und 75 cm verstellbar.

Interessant für OEM?s ist die Möglichkeit, Unterschränke an der aus Metall und Holz gefertigten Konstruktion anzubringen. Sie dienen dann für die Aufnahme kommerzieller Minicomputer, zugehöriger Netzgeräte und der Plattenlaufwerke.

Informationen: Kinnarps Deutschland, Überseering 29, 2000 Harnburg 60

In Hannover: CEBIT Halle 18, Stand 1207