Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.07.2006

Wollt ihr Sex?

Vorausgeschickt sei, dass diese Zeitschrift ein Medium ist, das Sachlichkeit schätzt. Wir lieben die nüchterne, unvoreingenommene, unparteiische Nachricht.

Deshalb schreiben wir nicht über die eher abseitigen, dabei sehr menschlichen Themen. Genau die aber sind es eben auch, die die Gemüter aller bewegen. Das haben wir gerade erst wieder erfahren, als wir zurückhaltend, sehr nüchtern und nur unserer Chronistenpflicht gehorchend im Internet darüber berichteten, dass sich in Australien IT-Managerinnen vor der Kamera ausziehen, um für die Branche Werbung zu machen. Dieser Artikel fand ein gewaltiges Interesse, das uns selbst völlig unvorbereitet traf.

Sofort kamen natürlich in der Redaktion Fragen auf: Was machen wir falsch? Machen wir überhaupt etwas falsch? Bedienen wir unsere Leser mit den richtigen Themen? Vor allem: Wollen Sie, dass wir über Sex schreiben? Erotik in der IT? Sollen wir neue Rubriken einführen? Das IT-Luder der Woche? Tipps und Tricks, wie auch Cobol-Programmierer ihre Ehefrauen zufrieden stellen können. Sex-Gadgets, die am USB-Slot funktionieren. Sollen wir einen Kummerkasten einführen zu Fragen wie: Was tun, wenn der Ehemann auf einer IT-Fachtagung weilt?

Als erste Reaktion auf die Meldung aus Australien haben wir uns entschlossen, in Deutschland ebenfalls einen Kalender zu produzieren mit attraktiven Frauen aus der deutschen IT-Branche. Eine Kollegin warnte allerdings, es könne sein, dass wir diesen nur bis zum Monat Mai befüllen könnten. Natürlich wissen wir Männer das besser. Außerdem: Was soll dieses frauenfeindliche Argument? Übrigens werden wir selbstverständlich auch ein Pendant für Frauen auf den Markt werfen: Ein Kalendarium "Deutschlands IT-Männer: Sex total". Soll noch mal jemand sagen, wir hätten kein offenes Ohr für die Wünsche unserer Leser.